Schloss-Festspiele
Klares Ja am Workshop: Im August 2022 wird am Werdenberger See eine bekannte Oper aufgeführt

Die Werdenberger Schloss-Festspiele sind mit ihrer langen Tradition und ihren herausragenden Aufführungen weit über die Region hinaus bekannt. Jetzt regt sich wieder etwas.

Merken
Drucken
Teilen
Selbstkritisch neue Ideen umsetzen: Blick in den Workshop der Werdenberger Schloss-Festspiele, der auch als Ideenbörse funktionierte.

Selbstkritisch neue Ideen umsetzen: Blick in den Workshop der Werdenberger Schloss-Festspiele, der auch als Ideenbörse funktionierte.

Bild: Robin Egloff

(pd) Nach der vielbeachteten Carmen-Aufführung von letztem Jahr – mitten in der Pandemiezeit und mit einem Schutzkonzept das mit Erfolg Sicherheit für die Mitwirkenden und die Gäste garantierte – war es etwas ruhiger geworden um den traditionsreichen Grossanlass. Nach der riesigen Anstrengung mussten alle erst einmal tief durchschnaufen. Jetzt werden neue Pläne gemacht – im August 2022 soll am Werdenberger See wieder eine prachtvolle Oper aufgeführt werden.

Wichtigstes Indiz dafür ist, dass am vergangenen Samstag sich unter der Leitung von Robin Egloff (Inhaber der Potenzial Manufaktur Balgach) Beteiligte, Organisatoren, Mitwirkende und neue Interessierte in der Aula des Landwirtschaftlichen Zentrums in Salez zu einem gemeinsamen Workshop trafen. Dabei standen die Organisationsform, die künstlerischen und musikalischen Schwerpunkte sowie Verjüngung in den Chargen und der Generationenwechsel im Zentrum.

Deutliches Ja für die bekannten Opern

Die Frage, ob man sich in Zukunft eher unbekannteren Werken zuwenden, oder auf dem eingeschlagenen Weg mit den bekannten, klassischen Opern weitergehen soll, wurde mit einem deutlichen Ja für die bekannten Opern beantwortet. Der Entscheid, welche Oper im nächsten Jahr gespielt wird, dürfte in den nächsten Wochen fallen.

Offen sind auch noch die Aufgabenverteilung in der Leitung und die Auswahl des Orchesters. Erfreulich für die Werdenberger Schloss-Festspiele ist, dass es nach dem Workshop nach einem sich abzeichnenden Generationenwechsel aussieht. Das wird die Werdenberger Schloss-Festspiele für die Zukunft sichern. In diesem Zusammenhang wird auch vom Aufbau eines eigenen Ausbildungsprojektes für junge Gesangstalente aus der Region gesprochen.