Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Schleuderunfall in Unterwasser fordert zwei Verletzte

Bei winterlichen Strassenverhältnissen ist ein talwärts fahrender Autolenker am Montagmittag beim Hotel Säntis in Unterwasser ins Schleudern geraten und frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug kollidiert. Dabei wurden zwei Personen verletzt.

(wo) Ein 50-jähriger Mann fuhr am Montag um 12.30 Uhr mit seinem Auto auf der Hauptstrasse von Wildhaus in Richtung Unterwasser. Auf Höhe des Hotels Säntis verlor er aufgrund der winterlichen Strassenverhältnisse die Kontrolle über sein Fahrzeug, wie die Kantonspolizei am Dienstag berichtete.

49-jährige Mitfahrerin wurde ins Spital gebracht

Das Auto geriet ins Schleudern und rutschte auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte es frontal mit dem Auto eines 32-jährigen Mannes, der in Richtung Wildhaus fuhr.

Beim Aufprall wurde die 49-jährige Mitfahrerin des Unfallverursachers verletzt und musste vom Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. Der 32-jährige Lenker des korrekt fahrenden Autos wurde leicht verletzt und begab sich selbst in ärztliche Kontrolle. Der Sachschaden an beiden Autos beläuft sich gemäss Polizeiangaben auf rund 20'000 Franken.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.