Der Grabser Sascha Schmid wird an der Spitze der Jungen SVP vom Obertoggenburger Lukas Huber abgelöst

Am vergangenem Samstag fand die Hauptversammlung und das 20-Jahr-Jubiläum der Jungen SVP des Kantons St.Gallen im Restaurant Thurpark in Wattwil statt. Nebst den ordentlichen Traktanden wurde auch das Präsidium neu besetzt. Der 2016 gewählte Präsident und Kantonsrat Sascha Schmid aus Grabs trat nach über vier Jahren an der Spitze der Jungpartei zurück.

Drucken
Teilen
Der abtretende Präsident Sascha Schmid aus Grabs (Fünfter von links) und sein Nachfolger Lukas Huber aus Unterwasser (Sechster von links), umrahmt von Parteimitgliedern.

Der abtretende Präsident Sascha Schmid aus Grabs (Fünfter von links) und sein Nachfolger Lukas Huber aus Unterwasser (Sechster von links), umrahmt von Parteimitgliedern.

Bild: PD
«Es war mir stets eine Freude, euer Präsident zu sein und mit euch gemeinsam für unsere Ziele zu kämpfen.»

(pd) Mit Sascha Schmid durfte die Jungpartei zahlreiche Erfolge verbuchen, heisst es in einer Medienmitteilung der Partei. So setzte sich die Junge SVP aktiv im erfolgreichen Abstimmungskampf für ein Verhüllungsverbot im Kanton St.Gallen ein und lancierte unter seiner Leitung die Initiative «Behördenlöhne vors Volk», welche nach einer erfolgreichen Unterschriftensammlung nur sehr knapp vor dem Volk scheiterte. Der 27-jährige Sascha Schmid wurde von den zahlreichen Mitgliedern mit grossem Applaus verdankt und verabschiedet.

Huber «der optimale Kandidat fürs Präsidium»

Für die Nachfolge des Grabsers wurde einstimmig der vom Vorstand vorgeschlagene Lukas Huber aus Unterwasser zum Präsidenten der Jungen SVP des Kantons St.Gallen gewählt. Huber, der bereits seit drei Jahren das Sekretariat leitete, «sei der optimale Kandidat, um das Präsidium weiter zu führen», wie der Vorstand betonte.

Der 21-jährige Obertoggenburger studiert zurzeit an der HSG Wirtschaft und Recht. Lukas Huber möchte sich für eine gute Zusammenarbeit mit der Mutterpartei sowie für eine aktive und präsente Rolle der Jungpartei einsetzen, welche konsequent für die Werte der Partei einsteht.

Buchser bleibt Vizepräsident

Die frei gewordene Stelle im Sekretariat wurde mit der Uzwilerin Heidina Jordi neu besetzt. Die Mitglieder folgten damit dem Vorschlag des Vorstandes, genauso wie bei der Wiederwahl der beiden Vizepräsidenten Mario Schlegel aus Buchs und Manuela Ronzani aus St.Gallen sowie den weiteren Vorstandsmitgliedern.

Nach der HV fand die Jubiläumsfeier der Partei statt. Dabei diskutierten die ehemaligen Präsidenten der Jungen SVP St.Gallen, Nationalrat Mike Egger und Nationalrat Lukas Reimann zusammen mit alt Nationalrat Toni Brunner über die 20-jährige Geschichte der Jungpartei und erzählten lustige Anekdoten dieser Zeit.

Mehr zum Thema