Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Kuh Saphira von Hans Pernet ist Miss Buchs

Rund 150 Kühe der Rassen Brown Swiss, Holstein und Original Braunvieh führte der Viehzuchtverein Buchs an der Schau vom Sonntag auf. Die Leistungen der Züchter wurden honoriert.
Hansruedi Rohrer
An der Viehschau vom Sonntag zeigte Landwirt Andreas Guntli, Stögg, dem Publikum auch seine Kuh Donna mit der höchsten Lebensleistung in der Region. Mit 147 845 Kilo Milch steht das 17-jährige Tier sogar an zweiter Stelle im Kanton St. Gallen.
Besitzer Hans Pernet, Haag (rechts), hat mit Kuh Saphira die Miss Buchs 2018 heimführen können. (Bilder: Hansruedi Rohrer)
Schönstes Spätsommerwetter lockte zahlreiche Besucher an die Buchser Viehschau.
3 Bilder

Saphira von Hans Pernet ist Miss

Der grosse Publikumsaufmarsch, das sommerliche Wetter und die Vorführungen der Tiere im Ring liessen die Viehschau am Werdenbergersee zu einem tollen Erfolg werden. Der Veranstaltung wohnten zahlreiche Interessierte auch aus der nichtbäuerlichen Bevölkerung bei. Vereinspräsident Martin Keller war auch souveräner Platzspeaker und Schaupräsident Andreas Eggenberger zeigte sich sehr zufrieden mit dem Anlass. Da hatten auch die Helferinnen und Helfer der Festwirtschaft unter der Leitung von Markus Saxer alle Hände voll zu tun.

Die beiden Experten Andreas Wittenwiler (er ist auch Präsident des St. Galler Braunviehzuchtverbandes) und Fredi Louis bewerteten am Vormittag die Tiere der elf Abteilungen, während sie am Nachmittag die Vorführungen vor dem Publikum kommentierten. Allgemein stellten die Fachleute wiederum ein hohes Zuchtniveau fest. Was das heisst, erfuhr das Publikum zum Beispiel bei den spannenden nachmittäglichen Tier-Vorführungen.

Da gab es die Rassenpräsentation der Original Braunviehkühe sowie der Holstein-Rasse aus der Buchser Züchterfamilie Andreas Guntli, Stögg. Holstein-Kühe sind vor allem auf Milchleistung ausgelegt. Als Fitness-Star wurde danach Kuh Panda im Besitz von Ernst Senn, Buchs, von den Experten ausgewählt. Für diese Auszeichnung sind verschiedene Punkte der Leistungsarten massgebend, unter anderem der Eiweissgehalt, eine gewisse Milchleistung und auch der Messwert der Eutergesundheit (Zellzahlen).

Züchter legen Wert auf Langlebigkeit und Leistung

Die Vorführung jener Kuh mit der höchsten Milch-Lebensleistung war Andreas Guntli vorbehalten. Es handelt sich um die heute noch sehr gut erhaltene 17-jährige Kuh Donna. Kein Wunder, denn nicht nur Andreas Guntli, sondern auch sein Vater Ernst legen in ihren Zuchtzielen Wert auf Langlebigkeit, Qualität und Leistung.

Ein weiterer Titel, den des Rinderchampions, ging wieder an die Landwirtfamilie Senn, respektive eines ihrer Tiere, und beim Schöneuterwettbewerb wurde unterschieden zwischen jüngeren (1. und 2. Laktation) und älteren Tieren (ab 3. Laktation). Beide Titel gingen am Sonntag an Hans Pernet, Haag. Höhepunkt war natürlich die «Miss Buchs»-Wahl. Aus elf Tieren aller Abteilungen bestimmten die Experten die Kuh Saphira (sie trägt auch den Schön-Euter-Preis) von Hans Pernet als Siegerin.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.