Rüthi
Illegale Arbeiter: Kantonspolizei nimmt drei Männer fest

Am Freitag, kurz nach 8.30 Uhr, sind auf einer Baustelle an der Staatsstrasse in Rüthi drei Nordmazedonier als illegale Arbeitnehmer angetroffen worden. Sie wurden festgenommen.

Merken
Drucken
Teilen
Gleich drei Männer ohne Aufenthalts- oder Arbeitsbewilligung hat die Kantonspolizei auf einer Baustelle in Rüthi festgenommen.

Gleich drei Männer ohne Aufenthalts- oder Arbeitsbewilligung hat die Kantonspolizei auf einer Baustelle in Rüthi festgenommen.

Symbolbild Kantonspolizei St. Gallen

(kapo) Ein 50-, 44- und ein 49-jähriger Nordmazedonier wurden in einem Rohbau als Eisenleger durch Mitarbeitende der Kantonspolizei St. Gallen kontrolliert. Wie die Kantonspolizei mitteilt, wurde dabei festgestellt, dass keiner der drei Männer über eine Aufenthalts- oder Arbeitsbewilligung für die Schweiz verfügte.

Die drei Männer wurden der Staatsanwaltschaft des Kantons St. Gallen zugeführt. Es wurden strafrechtliche Massnahmen eingeleitet. Ausserdem werden durch das Migrationsamt fremdenpolizeiliche Massnahmen geprüft. Sie wurden in Ausschaffungshaft versetzt. Auch der Arbeitgeber wird angezeigt.