Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Ruedi Kühne wird neuer Seveler Gemeinderat

Bei einem absoluten Mehr von 499 wurde Ruedi Kühne (parteilos) mit 532 Stimmen zum neuen Gemeinderat von Sevelen gewählt. Er tritt die Nachfolge von Remco Hitzert (FDP) an. Kühnes Gegenkandidat, Christian Vetsch (FDP), hatte mit 446 Stimmen das Nachsehen.
Heini Schwendener
Der Finanzexperte Ruedi Kühne gewann die Kampfwahl in den Seveler Gemeinderat. (Bild: pd)

Der Finanzexperte Ruedi Kühne gewann die Kampfwahl in den Seveler Gemeinderat. (Bild: pd)

Eine Überraschung ist das Wahlresultat von Sevelen. Im Vorfeld des Abstimmungstermins wurde immer wieder gesagt, Ruedi Kühne werde es schwer haben. Zwar wohnt er seit 19 Jahren in Sevelen, doch den meisten Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern war er bis vor kurzem unbekannt.

Gemeinderat Sevelen

Ruedi Kühne
Ruedi Kühne
532
Christian Vetsch
Christian Vetsch
446
Vereinzelte
19
Absolutes Mehr
499 Stimmen

Doch nun hat sich der parteilose Ruedi Kühne mit fast 90 Stimmen mehr gegen Christian Vetsch von der FDP durchgesetzt. Vetsch ist ein gebürtiger Seveler und in der Gemeinde bestens bekannt.

Die FDP verliert also einen ihrer drei Sitze im Gemeinderat. Dieser setzt sich neu aus 4 Parteilosen (Roland Ledergerber, Christian Gerhardt, Ursula Wunder, Ruedi Kühne), zwei FDP-Mitgliedern (Esther Hagmann, Anian Vogel) und einer SP-Vertreterin (Claudia Billet) zusammen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.