Regula Widrig-Sax in stiller Wahl als Kreisrichterin bestätigt

Auf den 1. Juni 2021 werden im Kanton St. Gallen die Kreisgerichte für die Amtsdauer 2021 bis 2027 neu besetzt. Die Parteien CVP, FDP, SP und SVP haben beschlossen, für das Kreisgericht Werdenberg-Sarganserland gemeinsame Listen zu präsentieren.

Drucken
Teilen
Die Kreisrichterin Regula Widrig-Sax aus Azmoos ist bereits für die neue Amtsdauer in stiller Wahl bestätigt.

Die Kreisrichterin Regula Widrig-Sax aus Azmoos ist bereits für die neue Amtsdauer in stiller Wahl bestätigt.

Reinhold Meier (13.September.2018)

(pd) Die bisherige Kreisgerichtspräsidentin Regula Widrig-Sax, Azmoos (FDP) steht für eine weitere Amtsdauer zur Verfügung. Bis zum Ablauf der Meldefrist sind keine zusätzlichen Kandidaturen eingegangen, somit wird Regula Widrig-Sax in stiller Wahl bestätigt.

Auch bei den voll- und teilamtlichen Richtern gibt es stille Wahlen. Mit juristischer Ausbildung und langjähriger Praxiserfahrung sind folgende bisherigen Richterinnen und Richter gewählt: Dominik Frischknecht, Mels (SP), Diana Pitzurra, Mels (SVP), Esther Ruoss-Vögeli, Mels (SP), Nina Schwendener, Heiligkreuz (CVP), Christine Studer, Buchs (CVP), Cornelia Von Arx-Suter, Buchs (SVP) und Hans Willi, Sargans (FDP)

Für die nebenamtlichen Richter werden am 29. November ordentliche Wahlen durchgeführt, die Parteien CVP, FDP, SP und SVP empfehlen gemeinsam folgende bisher amtierenden, nebenamtlichen Kreisrichterinnen und Kreisrichter: Ignaz Bleisch, Elektro Ing. HTL, Mels (SVP); Manuela Funke, Juristin, Quarten und Daniela Graf-Willi, Kauffrau/Unternehmerin, Azmoos (beide FDP); Markus Hauser, Treuhänder/Wirtschaftsberater SGW, Sargans (CVP); Alice Hobi-Lutz, Leitung Finanzen und Administration, Mels (CVP); Eliane Kaiser, Geschäftsführerin, Sax (SVP); Brigitte Leuthold-Kradolfer, Sozialarbeiterin HFS, Buchs (SP). Dazu unterstützen die vier Parteien Thomas Santschi, Dachdecker Vorarbeiter, Salez (SP) und Hans-Peter Portmann, Unternehmer, Bad Ragaz (SVP), sie kandidieren für die zurücktretenden Katharina Gut-Spreiter, Buchs (SP) und Desirée Guntli, Mels (SVP).