Gamprin
Wenn die Strasse immer schmaler wird: Autofahrerin bog falsch ab und geriet auf einen Wanderweg

In Gamprin bog am Donnerstag eine Autofahrerin auf einen Fuss- und Wanderweg ein und kam dann nicht mehr weiter. Verletzt wurde niemand.

Drucken
Teilen
Das Auto ist irrtümlich auf einen Wanderweg gelenkt worden.

Das Auto ist irrtümlich auf einen Wanderweg gelenkt worden.

Bild: Liechtensteinische Landespolizei

(wo) Eine Autolenkerin fuhr gegen 5.30 Uhr auf der Nebenstrasse Krist und bog dann irrtümlich auf einen Fuss- und Wanderweg ein. Da dieser immer schmaler wurde, geriet sie mit ihrem Fahrzeug neben den Weg und blieb stecken, wie die Landespolizei in einer Medienmitteilung schreibt.

Das Fahrzeug musste durch den Forstbetrieb der Gemeinde Gamprin-Bendern geborgen werden. Am Fahrzeug entstand Sachschaden. Die Landespolizei ordnete die Blutentnahme an und nahm der Lenkerin vorläufig den Führerausweis ab.

Aktuelle Nachrichten