Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Rangers verlieren erstes Derby

Nach der Heimniederlage letztes Wochenende wollten die Grabser beim UHC Sarganserland II beherzter auftreten und punkten. Doch dies misslang, man reiste mit einer 6:8-Niederlage im Gepäck nach Hause.
Michael Vetsch
Im Derby mit vielen bekannten Gesichtern behielten die Sarganserländer die Oberhand. (Bild: Michael Vetsch)

Im Derby mit vielen bekannten Gesichtern behielten die Sarganserländer die Oberhand. (Bild: Michael Vetsch)

Das Spiel startete den Umständen entsprechend körperbetont und mit viel Zug nach vorne. Obwohl die Grabser in den ersten zehn Spielminuten primär die Oberhand behielten, waren es in der 10. Minute die Sarganser, welche nach einer Einzelleistung ihren ersten Torerfolg feiern konnten. Den Grabsern fehlte bis dahin klar das Glück – der gegnerische Pfosten und die Latte hatten bei den Torversuchen gleich mehrfach etwas einzuwenden und liessen dem Heimteam die Null stehen.

Doch damit nicht genug: Nur vier Minuten später waren es erneut die Sarganser, welche über ein Tor jubeln konnten. Folgend, um der Chancenanzahl endlich gerecht zu werden, fasste sich Manuel Ottiger ein Herz und konnte nach einem Konter zum ersten Grabser Torerfolg kommen. Die Freude wollte jedoch nicht lange anhalten, bereits wenige Minuten später konnten die Sarganser mit ihrem dritten Tor zum 3:1-Pausenstand davonziehen.

Nach Toren bremsten sich die Grabser selber aus

In der Pausenansprache durch Coach Britgschgi standen dann auch die Abschlüsse im Zentrum. Man hatte sich in Durchgang wohl viele Chancen erarbeiten können, doch das Zählbare liess, bis auf das eine Tor, noch immer auf sich warten. Nur zwei Minuten nach Wiederaufnahme des Spiels waren es dann aber erneut die Gegner, die über ein weiteres Tor jubeln konnten. Doch dieses Mal wussten die Grabser auf das Tor zu antworten. Postwendend kam der erneute Anschlusstreffer zum 4:2 durch Verteidiger Fabian Kramer. Immer dann, wenn den Grabsern wieder ein Tor gelingen wollte, wurden sie jedoch zugleich wieder etwas ausgebremst. Entweder mit einer Strafe oder aber einem erneuten Gegentor. Das zweite Drittel nahm also seinen Lauf und glänzte mit einem Total sieben Toren. Für die Grabser waren das der bereits erwähnte Kramer und kurz darauf erneut Otttiger. Da dies die einzigen Grabser Tore bis zum Ende des zweiten Drittels bleiben sollten, war der neue Zwischenstand nun etwas klarer. Mit einem 8:3 Vorsprung durfte das Heimteam beinahe schon von einer komfortablen Ausgangslage sprechen.

Durch das etwas zu gute Gefühl der Sarganser mit dem Vorsprung im Rücken konnten die Grabser im Schlussdrittel noch einmal etwas mehr Dampf machen. Immer wieder kamen sie dem gegnerischen Tor gefährlich nahe, doch wollte es zum Schluss dennoch nicht funktionieren mit einem ersten Derbysieg in der laufenden Saison. Obwohl sich Manuel Graf und Andreas Tischhauser gleich doppelt in die Skorerliste eintragen liessen, konnte das Spiel nicht mehr gewendet werden – man verlor auswärts in Sargans mit 6:8.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.