Pumpwerke in Eschen, Plakatsäule und Bancomat in Mauren mit Sprayereien verunstaltet

In Eschen und Mauren kam es in den letzten zwei Wochen zu Sachbeschädigungen durch Sprayereien. Es entstand ein Schaden von mehreren tausend Franken.

Drucken
Teilen
Die Fassade dieses Pumpwerks in Eschen wurde von Sprayern verunstaltet. (Bild: Landespolizei)

Die Fassade dieses Pumpwerks in Eschen wurde von Sprayern verunstaltet. (Bild: Landespolizei)

(wo) Kunst kann man es kaum nennen, was Unbekannte in den vergangenen zehn Tagen in Eschen und Mauren angerichtet haben. Sie haben verschiedene Gebäude und Einrichtungen mit ihren Sprayereien verunstaltet, wie die Liechtensteinische Landespolizei am Dienstag mitteilte.

Von der Hausfassade bis zum Mülleimer

In Eschen wurden durch eine unbekannte Täterschaft in der Zeit zwischen Mittwoch, 17.April, und Sonntag, 28.April, die Fassaden zweier Pumpwerke mit Farbe besprayt.

Auch in Mauren kam es zu Sachbeschädigungen. Zwischen Freitag, 26.April, und Montag, 29.April, verunstaltete eine unbekannte Täterschaft beim Postplatz eine Plakatsäule, einen Bankomat und einen Mülleimer mit Schriftzügen.

Drei Jugendliche in Buchs wegen Sprayereien festgenommen

Auf frischer Tat ertappt: Jugendliche Vandalen vertrieben sich am Freitagabend die Zeit mit Beschädigungen an Gebäuden und Einrichtungen. Die Kantonspolizei St. Gallen konnte die Täter aber festnehmen - die Sprayereien werden nun Konsequenzen haben.
Robert Kucera