Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Polizeiauto kollidiert in Chur mit einem Fussgänger

In der Nacht auf Samstag, um 1 Uhr früh, ist ein Fussgänger auf der schneebedeckten Strasse in Chur von einem Patrouillenfahrzeug der Stadtpolizei angefahren und leicht verletzt worden.
Bei der Kollision mit dem Stadtpolizei-Dienstfahrzeug wurde ein 17-jähriger Fussgänger verletzt. (Bild Kantonspolizei Graubünden)

Bei der Kollision mit dem Stadtpolizei-Dienstfahrzeug wurde ein 17-jähriger Fussgänger verletzt. (Bild Kantonspolizei Graubünden)

(ts) Die Polizisten befanden sich auf einer Dienstfahrt, wie die Kantonspolizei Graubünden am Samstagnachmittag berichtete. Der 61-jährige Lenker des Patrouillenfahrzeugs der Stadtpolizei Chur bog um 1 Uhr nachts von der Grabenstrasse in die Fontanastrasse ein.

Dabei kam es zur Kollision mit einem 17-jährigen Fussgänger. Dieser wurde dabei leicht verletzt. Mit einem Rettungsfahrzeug wurde er zur ambulanten Behandlung ins Kantonsspital Graubünden transportiert.

Gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft klärt die Kantonspolizei Graubünden die genauen Umstände dieses Verkehrsunfalls ab.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.