Polizei sucht Zeugen nach Unfall in Sevelen

Am Mittwochabend, 16. September, ist es kurz nach 17 Uhr auf der Rheinstrasse zu einem Unfall gekommen. Ein 20-jähriger Motorradfahrer wurde dabei leicht verletzt. Nun sucht die Kantonspolizei Zeugen.

Drucken
Teilen
Der Ort des Unfalls in Sevelen: Die Kantonspolizei sucht Personen, die Angaben zum Unfallhergang machen können.

Der Ort des Unfalls in Sevelen: Die Kantonspolizei sucht Personen, die Angaben zum Unfallhergang machen können.

Kapo SG

(WO) Der 20-Jährige fuhr mit seinem Motorrad von Vaduz in Richtung Sevelen. Gleichzeitig befuhr eine bisher unbekannte Person mit ihrem Auto (vermutlich ein grauer oder brauner Toyota Yaris) von Trübbach herkommend die Autobahnausfahrt der Autobahn A13. Dort querte die Person die Rheinstrasse, obwohl sie nicht vortrittsberechtigt war, und fuhr weiter in Richtung Buchs. Das geht aus einer Medienmitteilung der Kantonspolizei St. Gallen hervor.

Zeugen melden sich beim Stützpunkt in Mels

Der 20-jährige Motorradfahrer musste in der Folge eine Vollbremsung einleiten, um nicht mit dem Auto zu kollidieren. Dabei kam er zu Fall und zog sich leichte Verletzungen zu. Er suchte selbständig einen Arzt auf. Personen, welche Angaben zum grauen/braunen Toyota Yaris machen können, werden gebeten, sich beim Polizeistützpunkt Mels unter Telefon 058 229 78 00 zu melden