Polizei rettet bei Sevelen einen Mäusebussard von der Autobahn

Am Samstagnachmittag hat die Kantonspolizei St.Gallen einen Mäusebussard von der Autobahn A13 retten können. Das Tier sass auf dem Pannenstreifen und war verletzt, wie die Kantonspolizei St. Gallen mitteilt.

Drucken
Teilen
Der gerette Mäusebussard wird jetzt gesund gepflegt und dann wieder in die Freiheit entlassen. (Bild: Kapo SG)

Der gerette Mäusebussard wird jetzt gesund gepflegt und dann wieder in die Freiheit entlassen. (Bild: Kapo SG)

(wo) Eine Frau meldete der Kantonspolizei St.Gallen einen verletzten Vogel, welcher sich auf dem Pannenstreifen der Autobahn A13 Richtung Buchs befand. Beim Eintreffen stellten die Beamten fest, dass der Mäusebussard eine Verletzung am Kopf aufwies und nicht mehr fliegen konnte. Mit der nötigen Vorsicht konnte das Tier eingefangen und zum Greifvogelpark Buchs gebracht werden. Dort wird der Mäusebussard gepflegt und kann sich erholen, bevor er wieder in die Freiheit entlassen wird.