Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Der Ringerclub Oberriet-Grabs erreicht Platz fünf am Swisscup

Der RC Oberriet-Grabs hatte in der heimischen Turnhalle Bildstöckli schwer zu kämpfen und verpasste den Halbfinal. Der Sieg ging an die RS Freiamt.
Maurus Zogg (unten) während eines Aushebers gegen Einsiedelns Cyrill Kälin. (Bild: PD)

Maurus Zogg (unten) während eines Aushebers gegen Einsiedelns Cyrill Kälin. (Bild: PD)

(mz) Gleich in der ersten Runde der Gruppenphase anlässlich des Swisscups bekam es der Ringerclub Oberriet-Grabs mit einem starken Gegner zu tun. Nur zwei von sieben Kämpfen konnten die Heimringer gegen die RS Freiamt für sich entscheiden und somit fiel das Schlussresultat mit 9:17 relativ klar aus. Der nächste Gegner war der diesjährige Aufsteiger in die Challenge League. Gegen die RR Tuggen zeigten die Oberriet-Grabser eine starke Reaktion und liessen den Schwyzern mit einem 17:11-Sieg keine Chance und durften sich noch Hoffnungen auf den Einzug in den Halbfinal machen.

Im letzten Vorrundenkampf gegen die Ringerriege Einsiedeln musste die Heimmannschaft jedoch gewinnen, um unter die besten vier zu gelangen. Gleich zu Beginn der Begegnung dann aber die Ernüchterung: Janis Steiger Janis und Mohammed Khair verloren ihre Kämpfe durch Schulterniederlagen, wodurch die Klosterdörfer bereits mit acht Punkten in Führung lagen. Trotz den beiden Siegen durch technische Überlegenheit durch Andri Vishar und Maurus Zogg konnte der Rückstand nicht mehr wettgemacht werden und so ging die Begegnung mit 10:16 verloren.

Spannende Kämpfe um die Podestplätze

Im Kampf um den fünften Platz standen den RCOG-Ringern die RC Willisau Lions gegenüber. Die letztjährigen Vizeschweizermeister traten am Swisscup mit einer stark verjüngten Mannschaft an. Dank vier klaren Siegen konnte sich das Heimpublikum mit ihren Ringern über einen 17:10-Sieg und dem damit verbundenen fünften Platz freuen.

Währenddessen standen sich im Final die RS Freiamt und RR Einsiedeln gegenüber. Dabei gelang es den Ringern aus Freiamt im letzten Kampf das Blatt noch einmal zu wenden und sich den äusserst knappen 14:13-Sieg zu erringen. Im Kampf um Platz drei war es ähnlich spannend. Diese Begegnung entschied letztlich Schattdorf mit einem Vorsprung von drei Punkten gegen Hergiswil für sich.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.