Neu gegründete Werdenberger Plattform für junge Gestaltende hat über 40 Mitglieder

Mit der Vereinsgründung von «Earthache Kollektiv» wurde am vergangenen Samstag eine neue Plattform für junge Gestalterinnen und Gestalter in der Region Werdenberg geschaffen. Sich vernetzen, austauschen und im Kollektiv gestalten: Das sind die Hauptziele des neuen Vereins.

Drucken
Teilen
Drei der Initianten des Vereins Earthache, der am Samstag im Fabriggli gegründet wurde: Tobias Giger aus Räfis, Amadeo Noser aus Buchs und Samuel Bachmann aus Grabs (von links).

Drei der Initianten des Vereins Earthache, der am Samstag im Fabriggli gegründet wurde: Tobias Giger aus Räfis, Amadeo Noser aus Buchs und Samuel Bachmann aus Grabs (von links).

Bild: Thomas Schwizer

(pd) Dies war auch an der Gründungsversammlung im Werdenberger Kleintheater Fabriggli gut ersichtlich, denn eine Ausstellung mit gestalterischen Werken bot einen Einblick in das breit gefächerte Schaffen des Vorstands. In Kombination mit der persönlichen Vorstellung auf der Bühne liessen die designierten Vorstandsmitglieder in ihre Welt eintauchen, die bald auch die Welt der Mitglieder sein sollte.

Das Lächeln der Anwesenden versteckte sich zwar hinter der Schutzmaske, doch man spürte die Freude und den Enthusiasmus. Denn es wurde deutlich: Nun ist Zeit gekommen, sich vom Sofa aufzurappeln und sich mit Gleichgesinnten dem Aktivitätsdrang hinzugeben.

Der Welt zeigen, was man macht

Mit über 40 neuen Mitgliedern startet der Verein «Earthache Kollektiv» in sein erstes Jahr. Klar wurde am Gründungsabend: Schon jetzt sprudelt es nur so von Ideen. «Es kommt Grosses auf uns zu», heisst es in der Medienmitteilung.

«Schreitet hervor, zeigt was ihr macht, seid ein Teil von diesem lebhaften Kollektiv.»

So motivierte der Vorstand die Mitglieder. Das neue Kollektiv bildet die Plattform, Neues zu lernen, der Welt zu zeigen, was man macht, sich treiben zu lassen von der Stimmung: «Für kreative Köpfe und Freunde der Nacht ist dieses Kollektiv gemacht», heisst es in der Mitteilung weiter.