Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Pascal Mocaer erreicht Platz drei

Nur ein Buchser Spieler erreichte am Schützen-Cup im bernischen Schliern-Köniz einen Podestrang. Auch zuvor, an den Europameisterschaften im deutschen Nehren lief es nicht wunschgemäss.
Der Buchser Pit-Pat Spieler Pascal Mocaer erkämpfte sich am Schützen-Cup in Schliern-Köniz den dritten Rang. (Bild: PD)

Der Buchser Pit-Pat Spieler Pascal Mocaer erkämpfte sich am Schützen-Cup in Schliern-Köniz den dritten Rang. (Bild: PD)

Vor drei Wochen an den Pit-Pat Europameisterschaften im süddeutschen Nehren lief es den drei Spielern des PPC Buchs, Peter Müntener, Hans Hardegger und Barbara Heusser, sowohl an den Einzel- als auch an den Mannschafts-Titelkämpfen nicht wie gewohnt.

Einzig Müntener sorgte mit der Finalrunden-Qualifikation und dem zehnten Schlussrang als bester Schweizer für einen Lichtblick. Neuer Europameister wurde der Deutsche Michael Schmid vom Pit-Pat Club Steinlachtal. Die Buchser Mannschaft mit Müntener, Hardegger und Heusser scheiterte denkbar knapp schon im Achtelfinale und klassierte sich auf Platz 13.

Kein Durchkommen an starken Bernern

Vergangenen Sonntag waren die Buchser Pit-Pat-Spieler in heimischen Gefilden unterwegs. Im bernischen Schliern-Köniz fand ein nationales Swiss-Cup Turnier, der Schützen-Cup statt. Von den fünf Buchser Spielern konnten sich gleich deren vier für die Finalrunde der besten 16 und damit für die Punkte-Ränge qualifizieren. Dies waren Pascal Mocaer, Hans Hardegger, Peter Müntener und Barbara Heusser. Während Müntener überraschend im Achtelfinale am Einheimischen Hans Michel scheiterte, schafften die drei anderen Buchser den Viertelfinaleinzug. Im Kampf um die Halbfinalplätze blieben dann auch Hardegger und Heusser hängen. Beide unterlagen Kontrahenten vom veranstaltenden Club. Mocaer dagegen kämpfte sich bis in den Halbfinal vor, wo er am späteren Sieger Jürg Zurbrügg mit zwei Punkten Rückstand scheiterte. Den zweiten Rang holte sich ebenfalls ein Einheimischer vom PPC Schliern-Köniz, Daniel Hoffmann. Der Buchser Pascal Mocaer erkämpfte sich im kleinen Finale noch den dritten Schlussrang. Siebter wurde letztlich Hans Hardegger, Achte Barbara Heusser und Neunter Peter Müntener.

Im laufenden Pit-Pat Swiss-Cup führt der Berner Jürg Zurbrügg klar mit 52 Punkten. Dahinter sind aber drei PPC Buchs-Spieler in Lauerposition: Pascal Mocaer (40 Punkte), Hans Hardegger (37) und Peter Müntener (33). Der Swiss-Cup wird am 8. Juli mit dem traditionellen Quellen-Cup im aargauischen Bad Zurzach fortgesetzt. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.