Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

On the Move von swingend bis tief bewegend

In der Evangelisch-reformierten Kirche in Buchs bot der Gospel -und Popchor On the Move ein eindrückliches Konzert. Das Publikum war begeistert und genoss es in vollen Zügen.
Pius Bamert
Ein swingendes und begeisterndes Vorweihnachts-Konzert bot der Gospel-und Popchor On The Move, unterstützt von der OTM-Band. (Bild: Pius Bamert)

Ein swingendes und begeisterndes Vorweihnachts-Konzert bot der Gospel-und Popchor On The Move, unterstützt von der OTM-Band. (Bild: Pius Bamert)

Was die Mitglieder des Chors am letzten Samstag boten, war ein durchorchestrierter, professioneller Auftritt. «Man muss den Gospel aus tiefstem Herzen singen, damit man andere berührt», erläuterte Susanne Tschirky. Als Moderatorin führte sie kompetent und auch humorvoll durch den Abend. Noch war die grosse Bühne leer.

Perlend gekonnter «Gospel-Stil»

Die OTM-Band legte mit einem Intro los. Pirmin Schädler am Flügel überraschte mit seinem perlendem gekonnten «Gospel-Stil». Im Laufe des Konzerts zeigte er sein Können auch mit Rock, Pop und – was heute nicht mehr viele Pianisten beherrschen – «Stride-Piano» (bei «Dream A Little Dream Of Me»). Clemens Kaufmann (Bass) und Marius Matt (Schlagzeug) spielten gekonnt zurückhaltend.

Von der Kirchentüre her erfolgte dann der grosse Einzug des Chors. «I Saw The Light» erklang: «Lobe den Herrn, ich sah das Licht.» Eigentlich haben Countrysänger wie Hank Williams diesen Song bekannt gemacht. Gospel ist der Nährboden für Musik wie Jazz, Rock und Pop. Milt Jackson, der bekannte Musiker aus der modernen Jazz-Szene, antwortete auf die Frage «Was ist die Seele des Jazz?»: «In meinem Fall ist es das, was ich in meiner Kirche hörte und fühlte.» Jeder wolle wissen, woher er diesen «Funky-Stil» habe. «Nun, er kommt aus der Kirche.»

Vier musikalische Stilrichtungen

Der Gospel- und Popchor On The Move ist ein regional verankerter Gesangsverein mit über fünfzig Sängerinnen und Sängern. Aus dem Werdenberg, Sarganserland und Bündnerland treffen sie sich zu Proben und vielen Auftritten an Fest- und Firmenanlässen, an Hochzeiten, Gottesdiensten. Immer sind sie auf Achse.

Christian Nipp ist der musikalische Leiter, nimmt aber auch mal das Mikrofon in die Hand und singt mit voller Stimme «White Christmas». Spannend war das Konzert in vier musikalischen Richtungen. Der erste Teil bot «Halleluja-Songs» wie «Rock Of Ages», «Higher And Higher», «What A Friend» und «I’m Gonna Live So God Can Use Me».

Einige der vorgetragenen Gospels erklangen im Stil von ruhigen traditionellen Kirchenliedern, andere sprühten geradezu vor Swing und animierten die Zuhörerinnen und Zuhörer zu kräftigem Mitklatschen. Der zweite Teil handelte von Liebesleid und Glück mit Songs von«Colors Of Wind» bis «What A Feeling» aus Flashdance. Im Teil mit Popsongs kam das Publikum in den Genuss von beliebten Evergreens von John Lennon über Paul McCartney bis Bob Dylan.

«Baby Born In Bethlehem», «O Holy Night» und «Go Tell It!»: Im vierten Konzertteil erklangen Weihnachtslieder – ruhige, aber auch swingende.

Begeisterung der Sänger sprang aufs Publikum über

Das begeisterte Publikum wollte aber noch mehr hören. Die gewünschten und gewährten Zugaben rundeten den gelungenen Abend ab. Die Standing Ovations waren der verdiente Lohn für die Musiker und Sänger.

Auf die gleiche Art wie der überzeugende und mitreissende Konzertabend des Gospel- und Popchors On the Move begonnen hatte, so fand er auch seinen eindrucksvollen Abschluss. Die Sängerinnen und Sänger verliessen singend und winkend das Kirchenschiff. Mit «This Little Light Of My» verabschiedeten sie sich, bis zu ihrem nächsten Auftritt am Sonntag in Mels.

Weitere Konzerte von On the Move finden wie folgt statt: Sonntag, 2.12., 17.00 Uhr Mels, (katholische Kirche); Sonntag 9.12., 13.30 Uhr Outlet Landquart (Outdoor-Auftritt); Freitag, 14.12., 20.00 Uhr Sargans (reformierte Kirche); Samstag 15.12., 19.30 Uhr Flums (Flumserei); Sonntag 16.12., 13.00 Uhr Mels (Pizolpark); Donnerstag, 20.12., 20.00 Uhr Bad Ragaz (katholische Kirche, Abschlusskonzert 2018)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.