Nach der Pause ging’s beim Dog-Turnier um die Wurst

Es ist bereits legendär – das Dog-Turnier der Rüsselgemeinschaft Sevelen. Am Samstag fand die 13. Austragung im Gemeindesaal Drei Könige statt. Die Stimmung war sehr gut.

Drucken
Teilen
Fast 70 Jahre Altersunterschied liegen zwischen der ältesten Teilnehmerin und dem jüngsten Teilnehmer. (Bild: PD)

Fast 70 Jahre Altersunterschied liegen zwischen der ältesten Teilnehmerin und dem jüngsten Teilnehmer. (Bild: PD)

(pd) Wie jedes Jahr gehörte zur Turnieranmeldung auf der vereinseigenen Website auch die Benennung eines Mannschaftsnamen. Manch eine Bezeichnung verrät bereits die Taktik der jeweiligen Spieler, zum Beispiel der Mannschaftsname «Friss oder stirb».

Bunt gemischtes Teilnehmerfeld

Zwischen den einzelnen Spielen konnte man sich am Dog-Turnier nach Lust und Laune am Buffet bedienen. Getränke, Kuchen, Sandwiches und Hotdogs standen für den kleinen Hunger bereit. Das Faszinierende am Dog-Turnier ist jeweils die bunte Mischung von Teilnehmenden. So ergab es sich, dass ein Spiel zwischen dem Jüngsten, dem sechsjährigen Fynn Gloor, und der ältesten Teilnehmerin Helen Keller ausgetragen wurde. Der Altersunterschied betrug rund 70 Jahre!

Man kennt sich und schätzt einander

Für viele Dog-Begeisterte ist das Turnier der Rüsselgemeinschaft inzwischen ein eigentliches Muss, man kennt sich und schätzt einander. Um 18 Uhr gab es eine grosse Pause. Die Spieler sowie jene Rüsselgemeinschaftsmitglieder, die als Koch, Küchenhelfer, Schiedsrichter, Speaker oder Ranglistenexperten fungierten, konnten sich mit Pasta an dreierlei Saucen stärken und dabei gute Gespräche führen. Es herrschte eine ausgelassene Stimmung, obwohl es nach der Pause um die Wurst ging.

Kugelstürmer schafften im Final die Wende

Die Dog-Spieler hatten nur noch drei Spiele vor sich, danach ging es direkt in den Halbfinal. In den Final schafften es die Teams mit den Namen «Ciao Amore» und «Die Kugelstürmer». Zuerst sah es so aus, als würde «Ciao Amore» gewinnen. Doch wie so oft in diesem Spiel schaffte die andere Mannschaft im letzten Moment noch die Wende – und so gewann einmal mehr das Team Kugelstürmer aus Balgach das Turnier. Alle freuten sich mit. Jede Mannschaft durfte sich am Schluss einen schönen Preis aussuchen, und manch einer liess den Abend an der Bar der «Rüssler» ausklingen.

Das nächste 14. Dog-Turnier wird am 7. März 2020 stattfinden.