Motorradrennfahrer Tom Lüthi machte Boxenstopp in Sennwald

Ein besonderes Geschenk wurde der Sitag-Belegschaft zuteil: Tom Lüthi überraschte mit seinem Besuch.

Hören
Drucken
Teilen
Toni Lee, CEO der Sitag AG, Motorradrennfahrer Tom Lüthi und Yilmaz Boduk, CCO der Sitag AG (von links). Bild: PD

Toni Lee, CEO der Sitag AG, Motorradrennfahrer Tom Lüthi und Yilmaz Boduk, CCO der Sitag AG (von links). Bild: PD

(pd )Der Büromöbel-Hersteller Sitag AG darf auf ein erfolgreiches Jahr 2019 zurückblicken. In entsprechend guter Stimmung traf sich die Belegschaft vergangenen Freitag in Sennwald zur Weihnachtsfeier. Toni Lee, CEO, durfte 130 Gäste und – für alle überraschend – das Motorrad-Ass Tom Lüthi und seinen Manager Daniel Epp an der Feier begrüssen. Eine Woche zuvor erreichte Lüthi nach einem spannenden Zweikampf in Valencia den zweiten Platz und sicherte sich so den dritten Platz in der Weltmeisterschaft der Moto-2-Klasse.

Markenbotschafter seit 2014

Tom Lüthi ist seit 2014 Markenbotschafter der Sitag. Seither war er schon mehrmals in Sennwald zu Besuch und informierte über den Lauf der Saison – so auch an der Weihnachtsfeier. Er sei glücklich über den Podiumsplatz im letzten Rennen, so Tom Lüthi. Wieder um den Sieg kämpfen zu können, sei ein grossartiges Gefühl gewesen. Damit hätten er und sein Team Selbstvertrauen gesammelt, und er sei froh, 2020 im selben Team zu fahren. «Auch wir sind glücklich», so Yilmaz Boduk, CCO Sitag AG zum Rennfahrer, «dich seit 2014 als Markenbotschafter zu haben, und wünschen dir für 2020 viel Erfolg.»

Ein Selfie mit Tom Lüthi

Während des Apéros stellten sich Tom Lüthi und sein Manager für Selfies und Autogramme zur Verfügung. Anschliessend genossen die Motorrad-Cracks gemeinsam mit der Belegschaft die Sitag-Weihnachtsfeier. Als besonderes Highlight wurden Tom Lüthi und Daniel Epp je einen Sitag-Team-Stuhl mit persönlicher gestickter Widmung als Andenken an die sagenhafte Saison übergeben.