Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Schulratspräsidium Sevelen: Petra Vetsch aus Buchs kandidiert unter dem Motto «Mit Herz und Verstand»

Die leitende Direktionsassistentin einer Privatbank, Petra Vetsch, kandidiert für das Seveler Schulratspräsidium.
Heini Schwendener
Petra Vetsch hält sich gerne in der Natur auf, etwa mit Fahrradfahren, Laufen oder Schneewandern. Bild: PD

Petra Vetsch hält sich gerne in der Natur auf, etwa mit Fahrradfahren, Laufen oder Schneewandern. Bild: PD

Vor fünf Monaten hat Petra Vetsch (Jahrgang 1988) den Bachelor in Business Administration erlangt, nach einem Studium in Betriebswirtschaft in Hamburg und Zürich. In den Jahren 2014/15 absolvierte sie erfolgreich die Weiterbildung zur eidg. dipl. Direktionsassistentin. Petra Vetsch ist in Sevelen aufgewachsen, hat bei Rieter Automotive Systems (heute Autoneum) die Lehre als Kauffrau absolviert und danach in einer einjährigen Vollzeitausbildung die Berufsmatura gemacht.

Ein Job mit einer sozialen Komponente

Nach beruflichen Stationen in der Gastronomie, als Telefonistin beim Grand Resort, Bad Ragaz, und als Legal Assistant bei der Kaiser Partner Trust Services Anstalt, Vaduz, ist sie seit 2012 leitende Direktionsassistentin bei der Kaiser Partner Privatbank AG in Vaduz. Nun fühlt sie sich bereit, eine neue berufliche Herausforderung anzunehmen – sie kandidiert für das Seveler Schulratspräsidium.

Über die Gründe für ihre Kandidatur sagt Vetsch:

«Ich hätte gerne einen Job, bei dem die soziale Komponente mehr Gewicht trägt als bei meiner Tätigkeit in der Finanzwelt.»

Allerdings will sie sich nicht von der Finanzwelt verabschieden. Sie würde aber natürlich ihr Pensum bei ihrer derzeitigen Arbeitgeberin reduzieren, sollte sie zur Schulratspräsidentin mit einem 50-Prozent-Stellenpensum gewählt werden.

«Ich will und kann mich politisch nicht festlegen»

«Ich glaube, dass ich als Schulratspräsidentin mein erlerntes Wissen gut einbringen kann», sagt Petra Vetsch, «ich würde gerne einen aktiven Beitrag an unser Schulwesen leisten und dessen Weiterentwicklung in unserer dynamischen Welt vorantreiben.»

Vetsch ist unverheiratet, hat keine Kinder und wohnt in Buchs. Sie ist parteilos. «Ich will und kann mich politisch nicht festlegen», sagt sie. Daher kam es ihr entgegen, dass sich eine überparteiliche Findungskommission auf die Suche nach Kandidierenden gemacht hat. Das Vorstellungsgespräch bei der Findungskommission und deren Empfehlung, sie solle sich doch als Kandidatin melden, hat sie in ihrem Vorhaben bestärkt. In ihrem Umfeld habe sie grosse Unterstützung gespürt und erfahren, «viele haben mich darin bestärkt, zu kandidieren.»

Frischer Wind

Vetsch ist mit ihren 31 Jahren eine junge Kandidierende für diese verantwortungsvolle Aufgabe. Sie sieht dies nicht als Nachteil, im Gegenteil: «Ich würde frischen Wind in den Schulrat bringen.» Weil sie politisch ein unbeschriebenes Blatt sei, so Petra Vetsch, «kann ich vorbehaltlos an die Sache rangehen.» Befragt nach ihrer Führungserfahrung sagt sie: «Ich bin Leiterin des mehrköpfigen Direktionsoffice. Das ist eine Stabstelle, bei der man viel mit anderen Leuten zu tun hat und immer wieder führungsähnliche Situationen erlebt.»

Was reizt Petra Vetsch am Schulratspräsidium? Einerseits die Nähe zu den Schulkindern und zum Bildungswesen, das immer grösseren Herausforderungen und Umbrüchen unterworfen ist, andererseits die Organisation, Führung und Verantwortung über einen solch weitgreifenden Bereich. «Mit Herz und Verstand – das ist mein Motto und diese Werte machen mich aus», so Vetsch. Derzeit lebt sie in Buchs. Sie betont aber ihre Verbindung zur Gemeinde, in der sie politische Verantwortung übernehmen will:

«Ich bin in Sevelen aufgewachsen, meine besten Freunde kommen aus Sevelen und mein Elternhaus steht ebenfalls in Sevelen.»

Sollte Petra Vetsch gewählt werden, müsste sie ihren Wohnsitz von Buchs nach Sevelen verlegen. «Das wäre gar kein Problem», versichert sie.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.