Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Grabs: Beim Purzelbaumfest mit gutem Beispiel vorangehen

Das Jubiläum der Kinderbetreuung Grabs-Gams-Sennwald war Anlass, das Projekt «Purzelbaum» mit einem kleinen Fest der Öffentlichkeit zu präsentieren.
Heidy Beyeler
Der kleine Bub versucht aus der wackligen Karette die Ringe mit dem Stab aufzuspiessen. (Bilder: Heidy Beyeler)

Der kleine Bub versucht aus der wackligen Karette die Ringe mit dem Stab aufzuspiessen. (Bilder: Heidy Beyeler)

Schon vor rund 15 Jahren hat sich der Vorstand der Kinderbetreuung Grabs-Gams-Sennwald mit dem Thema Bewegung befasst. Damals war man sich einig, dem pädagogischen Konzept mit Bewegung genügend Platz einzuräumen, betonte Präsidentin Jeanette Mösli an der Eröffnung des Purzelbaumfestes am Samstag. Eine Projektgruppe mit Senida Durmisi, Noreen Seebach und Nadine Sunner hat schliesslich vor gut einem Jahr das Projekt «Für mehr Bewegung und gesunde Ernährung in der Kita» angepackt und nun in die Praxis umgesetzt.

Ein gesundes erfrischendes Buffet zur Stärkung.

Ein gesundes erfrischendes Buffet zur Stärkung.

«Es ist schön, mit den Eltern und Kindern gemeinsam zu feiern. Das ganzheitliche Konzept wird nun voll und ganz in den Betreuungsalltag integriert», betonte Jeanette Mösli bei ihrer offiziellen Begrüssung am Samstagvormittag.

Kreativität und Motorik werden angeregt

Auf der Bewegungsbaustelle stossen die Kinder auf nicht ganz alltägliche Materialien, mit denen sie experimentieren und ihren Erfindergeist entwickeln können. Das regt die Kreativität an und verfeinert die Motorik. Dabei probieren die Kinder Funktionen der Bretter, Rohre, Kisten, Seile, Klötze und was immer noch aus.

«Bewegung macht gesund, schlau, geschickt, stark und Freude, und wer in Bewegung ist, trifft eher auf Freunde»,

sagte Mösli und animierte mit dieser Aussage Eltern, sich gleich mit ihren Kindern auf die Baustelle zu begeben, um direkt zu erleben, wie sich ihre Kinder mit Fantasie und Freude beschäftigen und bewegen.

Ein Make-up für die Clownin – auch das wurde angeboten.

Ein Make-up für die Clownin – auch das wurde angeboten.

«Purzelbaum» ist ein von der Zepra, Prävention und Gesundheitsförderung, unterstütztes Projekt des kantonalen Programms «Kinder im Gleichgewicht». Es fördert Bewegung und gesunde Ernährung in der Spielgruppe, im Kindergarten und in der Kindertagesstätte. Jeanette Mösli ist zuversichtlich, dass die Kinderbetreuung Grabs-Gams-Sennwald im Oktober das Label «Purzelbaum-Kita» entgegennehmen darf.

Wer sich viel bewegt bekommt schon mal einen richtigen «Kohldampf». Deshalb spielt die gesunde Ernährung eine gewichtige Rolle. Das bewiesen die Mitarbeiterinnen der Kita mit einem reichhaltigen Znüni-Buffet – alles selbst zubereitet mit frischem rohem Gemüse sowie Gemüse- und Früchte-Mus und rund 200 selbst gebackenen Brötchen. Das war lecker.

Unterstützung für Projekt in Tansania

Das Jubiläumsjahr des Vereins Kinderbetreuung Grabs-Gams-Sennwald wurde genutzt, um für die Masisha Mema Fondation in Tansania Geld zu sammeln. Die Stiftung wurde von Bettina Kuria-Isler, aufgewachsen am Grabserberg, gegründet.

Sie betreibt ein Gesundheitszentrum für die Erstversorgung von Patienten in der Region Kibanga, Tansania. In diesem Zusammenhang erinnerte Jeanette Mösli die Gäste, dass der Verein Kinderbetreuung zusammen mit der Maisha Mema Fondation am 29. Juni auf der Piazza Grande Grabs eine Festwirtschaft betreibt. Der Erlös wird natürlich vollumfänglich nach Tansania fliessen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.