Mit einem unterhaltsamen Nachmittag und einem Grillfest bedankte sich der STV Grabs bei seinen Helfern

Einige Tausend Stunden haben Jugendriegenleiter, Aktivriegenleiter, OK-Mitglieder, Vorstand und Wertungsrichter des Turnvereins (STV) Grabs im letzten Jahr ehrenamtlich geleistet. Zur Wertschätzung dieser Leistung hat sich der Vorstand dieses Jahr einen etwas anderen Anlass als in den letzten drei Jahren ausgedacht.

Merken
Drucken
Teilen
Mit einer Zweimannsäge sägten die Gruppen Apéroplatten zu, welche später mit Fleisch und Käse befüllt wurden.

Mit einer Zweimannsäge sägten die Gruppen Apéroplatten zu, welche später mit Fleisch und Käse befüllt wurden.

Bild: PD

(pd) Rund 25 ahnungslose Turnerinnen und Turner haben sich am vergangenen Samstag auf dem Kirchbüntplatz getroffen. Dort erfuhren sie dann, was sie an diesem Nachmittag erwartet. Es wurden Gruppen gemacht und jede dieser Gruppen erhielt einen anderen Hinweis, wo die erste Aufgabe zu finden ist. Die geheimnisumwobenen Ortsbeschreibungen gaben Anlass zur Diskussion und zum Rätseln.

Wursten, Drink mixen und Apéroplatte sägen

An den Posten angekommen, wurde in der Gruppe die Aufgabe gelöst und der nächste Posten mit Hilfe der nächsten Beschreibung gesucht. An den verschiedenen Posten wurde Tischdekoration gebastelt, gewurstet, ein Drink gemixt, mit Hilfe von Kostümen und einer Fotobox drei Filme dargestellt und mit einer Zweimannsäge Apéroplatten zugesägt, welche dann später von den Gruppen mit Fleisch und Käse befüllt wurden.

Später wurde dann zum Nachtessen von den Grillchefs, nämlich diejenigen Turnerinnen und Turner, welche in der Fotobox den Sombrero trugen, grilliert und die Gruppen konnten ihre eigene Wurst degustieren. Mit Salaten und verschiedenen Desserts wurde der gemütliche Abend abgerundet. Nur dank der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer des STV Grabs kann der Turnverein Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen die Möglichkeit bieten, zusammen sportlich aktiv zu sein.