Mit coronabedingten Einschränkungen wurden die neuen Wartauer Pfarrer feierlich ins Amt eingesetzt

Am Sonntag war es in der evangelisch-reformierten Kirchgemeinde Wartau soweit: Marcel Cavallo und Christian Hörler wurden durch die Dekanin Manuela Schäfer in einem einfachen, aber würdigen Rahmen ins Amt eingesetzt.

Heini Schwendener
Drucken
Pfarrer Marcel Cavallo und Christian Hörler wurden durch die Dekanin Manuela Schäfer eingesetzt.

Pfarrer Marcel Cavallo und Christian Hörler wurden durch die Dekanin Manuela Schäfer eingesetzt.

Bild: PD

(pd) Auf Wunsch der beiden Pfarrer fand die Installation trotz der derzeit geltenden grossen Einschränkungen wegen der Covid-19-Pandemie statt. Rund 40 Kirchbürgerinnen und Kirchbürger der evangelisch-reformierten Kirchgemeinde Wartau sowie eingeladene Delegationen wohnten dem Gottesdienst in der Kirche Azmoos bei.

Pflichtgelübde und Ermächtigung durch die Dekanin

Die Dekanin des Kirchenbezirkes Rheintal, Pfarrerin Manuela Schäfer, nahm den beiden Pfarrpersonen das Pflichtgelübde ab und setzte anschliessend Marcel Cavallo und Christian Hörler nach den Ordnungen der Evangelisch-reformierten Kirche des Kantons St. Gallen offiziell ins Amt als Gemeindepfarrer ein.

Vreni Kruse überbrachte in einer kurzen Ansprache die Grussworte der Politischen Gemeinde und der Präsident der Kirchgemeinde, Martin Graf, verlas die Grussbotschaft des ökumenischen Kirchenchores und richtete im Namen der Vorsteherschaft einige Worte an Marcel und Christian.

Feier wird nachgeholt

Leider musste der geplante Apéro Riche abgesagt werden und wird nachgeholt, sobald es die Situation zulässt.

Aktuelle Nachrichten