Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Mischek ist die 2000. Katze, welche die Katzenstation Buchs aufgenommen hat

Die Katzenstation Buchs hat kürzlich die 2000. Katze aufgenommen. Kater Mischek ist ein sehr zufriedenes Tier.
Miriam Cadosch

Seit 14 Jahren nimmt der Verein der Katzenfreunde Werdenberg und Sarganserland (VKWS) Katzen bei sich auf. Auf der Station begegnet man beinahe jedem Typ Katze. Findelkatzen, beschlagnahmte Katzen, junge, platzsuchende und alte Katzen, verwilderte und verletzte. Ihnen allen wird auf der Katzenstation beim Ehepaar Daniel und Silvia Meister ein ruhiges Leben ermöglicht, bevor sie vermittelt werden oder auf die Asylstation kommen. Kürzlich durfte der VKWS einen ganz besonderen Gast aufnehmen: Kater Mischek ist die 2000. Katze, die auf die Station gekommen ist.

Kater Mischek wird zurzeit auf der Katzenstation Buchs betreut, bevor er an neue Besitzer vermittelt wird. (Bild: Miriam Cadosch)

Kater Mischek wird zurzeit auf der Katzenstation Buchs betreut, bevor er an neue Besitzer vermittelt wird. (Bild: Miriam Cadosch)

Grosse Party ist auf nächstes Jahr geplant

Mischek ist noch ein junger Kater. Bevor er auf die Katzenstation kam, war er bei einem älteren Ehepaar. «Mischek ist ein zufriedenes Tier. Ich nenne ihn 'Lappikatze'. Er lässt fast alles mit sich machen. Andere Katzen mag er jedoch nicht so gerne», so Silvia Meister.

Am Tag, als Mischek auf die Station kam, herrschte Hochbetrieb. Nebst dem kleinen Kater kamen auch die Katzen mit den Nummern 1999 und 2001 auf die Station. Insgesamt waren es an jenem Tag vier Katzen. Zeit, um Mischeks spezielle Nummer gebührend zu feiern, fehlte wegen des grossen Betriebs. «Eigentlich war die Idee des Vorstandes, dass wir etwas Kleines planen. Dazu fehlte allerdings die Zeit. Nächstes Jahr feiert unser Verein sein 15-jähriges Bestehen. Unsere Tochter hat die Idee, dass wir dann etwas auf die Beine stellen», so Daniel Meister.

Kater Mischek ist zurzeit noch auf der Station der jungen Katzen. Schon bald wird er allerdings den Raum auf der Station wechseln und zu den grösseren Katzen stossen. Zudem hofft der VKWS, dass schon bald ein neues Zuhause für Mischek gefunden werden kann.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.