Mario Schlegel ist neuer Präsident der SVP Buchs

Die SVP Buchs wählte an ihrer Hauptversammlung Mario Schlegel zum neuen Präsidenten. Die Ortspartei feiert in diesem Jahr ihr 20-jähriges Bestehen. 

Hören
Drucken
Teilen
Der neue Präsident Mario Schlegel und Domic Büchler.

Der neue Präsident Mario Schlegel und Domic Büchler.

Bild: PD

(pd) Dominic Büchler eröffnete am 26. Februar die Hauptversammlung der SVP Buchs im «Buchserhof». Als Vizepräsident hatte er die Funktionen des Präsidenten übernommen, da dieser im April 2019 per sofort seinen Rücktritt bekanntgegeben hatte.

Umso erfreulicher verkündete der Vizepräsident, mit Mario Schlegel habe man einen würdigen Präsidenten gefunden. Der gelernte Gemüsegärtner ist kein unbeschriebenes Blatt in der SVP. Er ist Vizepräsident der Jung SVP St.Gallen sowie Kassier der Kreispartei SVP Werdenberg und kandidiert als Kantonsrat. Vor der Abstimmung richtet der zukünftige Präsident ein paar persönliche Worte an die Versammlung. Er freue sich auf die zukünftige Arbeit als Präsident und bedanke sich beim Vorstand, dass ihn dieser als Präsidenten vorgeschlagen habe. Als Präsident möchte er in Buchs mitwirken und sich bei politischen Entscheidungen im Sinne der SVP einbringen.

SVP Buchs feiert 20-jähriges Bestehen

Mario Schlegel wurde von den Anwesenden einstimmig als Präsident gewählt. Dominic Büchler zeigte sich froh, dass mit Schlegel die SVP Buchs wieder auf stabilen Beinen stehe. Er freut sich, im kommenden Jahr Mario Schlegel als Präsident unterstützen zu können.

Auch der diesjährige Gewinn der SVP Buchs darf sich sehen lassen. Die Kassa schliesse mit einem Gewinn von gut 2000 Franken, verkündete der Kassier August Wehrli. Dank des hohen Gewinns, der hauptsächlich durch die Mitgliederbeiträge zu Stande gekommen ist, wurde das Nachtessen sowie die Getränke der diesjährigen HV übernommen – auch weil die SVP Buchs in diesem Jahr ihr 20-jähriges Bestehen feiern darf.

Der Vizepräsident machte die Anwesenden zudem darauf aufmerksam, dass die Partei im Endspurt der Regierungs- und Kantonsratswahlen stehe. Kurz darauf beginne der Wahlkampf zur Begrenzungsinitiative (BGI). Die kommenden Wochen verlangten also noch viel Engagement, wenn die SVP am Ende als Gewinner dastehen wolle, sagte Büchler.

Das gesellige Zusammensein kam beim anschliessenden Nachtessen nicht zu kurz. Es wurde rege über den möglichen Nachfolger des Präsidenten der SVP Schweiz diskutiert.