Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Leader Grabs siegt 3:1 zum Rückrundenstart

Der Squashclub Grabs gibt sich weiterhin keine Blösse und gibt seinen Gegnern aus der Nationalliga A weiterhin das Nachsehen. Zum Auftakt der zweiten Qualifikationshälfte resultierte der neunte Vollerfolg der Saison.
Robert Kucera
Ball und Gegner im Griff: Pasquale Ruzicka gewinnt im achten NLA-Spiel dieser Saison sein siebtes Match. (Bild: Robert Kucera)

Ball und Gegner im Griff: Pasquale Ruzicka gewinnt im achten NLA-Spiel dieser Saison sein siebtes Match. (Bild: Robert Kucera)

Nach jeweils drei Sätzen waren die Interclub-Meisterschafts-spiele zwischen Grasshopper und Grabs entschieden. Dreimal durften die Gäste aus dem Werdenberg jubeln, einmal die Zürcher. Für Grabs standen die starken ausländischen Verstärkungsspieler Daryl Selby und Joel Makin im Einsatz.

Selby hatte mit Mark Woodliffe auf Position eins arg zu kämpfen, der GC-Spieler war einem Satzgewinn nahe. Makin dagegen bekundete gegen Csaba Forro keine Probleme auf dem Weg zum Sieg.

Das Ausländer-Duo spielen lassen, wenn es Zeit hat

Präsident Dietmar Lamprecht hätte das Duo liebend gerne ein anderes Mal, gegen einen wesentlich stärkeren Gegner, eingesetzt als gegen den Vorletzten. «Selby und Makin müssen wir spielen lassen, wenn sie Zeit haben, wir können uns das nicht aussuchen», erklärt er. Schliesslich geht es darum, den Engländer und den Waliser je sechsmal in der Qualifikation einzusetzen, sodass die beiden in den Playoffs spielberechtigt sind. «Das ist das Ziel, das wir erreichen wollen», so Lamprecht.

Während Axel Tappe (CH 122) gegen Andy Fritschi (CH 86) auf verlorenem Posten stand, verzeichnete Pasquale Ruzicka (CH 28) gegen die Nummer eins der Schweizer Damen, Cindy Merlo einen Achtungserfolg. Denn im Vorfeld mutmasste Lamprecht noch, dass es für den Grabser kein einfaches Spiel werden würde und eine enge Angelegenheit zu erwarten wäre. (kuc)

Grasshopper – Grabs 1:3
Nach Sätzen: 3:9. – Nach Punkten: 87:120.
Die Partien: Mark Woodliffe vs. Daryl Selby 0:3 (7:11, 10:12, 8:11). – Csaba Forro vs. Joel Makin 0:3 (2:11, 4:11, 6:11). – Cindy Merlo vs. Pasquale Ruzicka 0:3 (3:11, 9:11, 5:11). – Andy Fritschi vs. Axel Tappe 3:0 (11:4, 11:7, 11:9).
Rangliste (10 Spiele): 1. Grabs 29 Punkte.
2. Vaduz 22. 3. Panthers Kriens 20. 4. Uster 18 (5 Siege / 26:14). 5. Sihltal 18 (4 Siege / 22:18). 6. Pilatus Kriens 15. 7. Pythons Kriens 13. 8. Bern 7. 9. Grasshopper 5. 10. Vitis Schlieren 3.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.