Landespolizei verhaftet Fussgänger, der in Gamprin auf vorbeifahrende Fahrzeuge Schüsse abgab

Der Schütze hat keinen Bezug zu Liechtenstein. Es besteht der Verdacht einer psychischen Erkrankung.

Drucken
Teilen
Ein Mann feuerte in Gamprin Pistolenschüsse auf vorbeifahrende Fahrzeuge ab.

Ein Mann feuerte in Gamprin Pistolenschüsse auf vorbeifahrende Fahrzeuge ab.

Bild: PD

(wo) Am Sonntagvormittag zielte ein Fussgänger in Gamprin mit einer Pistole auf vorbeifahrende Fahrzeuge und gab auch Schüsse auf jene ab. Bei einem Linienbus gingen dabei Scheiben zu Bruch. Der Mann konnte wenige Minuten nach Meldungseingang durch die Landespolizei festgenommen werden. Personen wurden keine verletzt.

Unter anderem zielte der Festgenommene auch auf einen Linienbus. Ausser dem Fahrer befand sich niemand im Linienbus. Der Busfahrer stellte dann auf dem linksseitigen Trottoir einen Fussgänger fest, der mit einer Pistole auf den Bus zielte und mehrfach schoss.

Beim Schützen handelt es sich um einen ausländischen Staatsbürger, welcher keinen Bezug zu Liechtenstein hat und auch keinen Wohnsitz in Liechtenstein aufweist. Es besteht der Verdacht einer psychischen Erkrankung, wobei diesbezüglich Abklärungen im Gange sind.

Bei den Schussabgaben verwendete der Täter eine Gasdruckpistole, welche mit echten Feuerwaffen verwechselt werden können.

Am selben Tag gegen 13.30 Uhr meldete eine Person aus Schellenberg, dass er ein Einschussloch bei einem Fenster seines Hauses festgestellt habe. Hierzu besteht der Verdacht, dass dieselbe Täterschaft zuvor in Schellenberg von der Gasdruckpistole Gebrauch machte und somit auch mit dieser Tat in Verbindung steht.