Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Kunstschaffende aus der Region erhalten eine Plattform

Die Schloss-Festspiele präsentieren nicht nur eine Oper am See, sondern bieten zusätzlich in einer Zusammenarbeit mit dem Verein Schloss Werdenberg ein überraschendes Rahmenprogramm. Es wird vom 22. bis 24.Juni von Kunstschaffenden aus der Region Werdenberg und Sarganserland gestaltet.
Die Schloss-Festspiele präsentieren nicht nur eine Oper am See, sondern bieten zusätzlich in einer Zusammenarbeit mit dem Verein Schloss Werdenberg ein überraschendes Rahmenprogramm. (Bild: PD)

Die Schloss-Festspiele präsentieren nicht nur eine Oper am See, sondern bieten zusätzlich in einer Zusammenarbeit mit dem Verein Schloss Werdenberg ein überraschendes Rahmenprogramm. (Bild: PD)

Schon in Zusammenhang mit der Oper La Traviata, die vom 2. bis 18.August am Werdenbergersee aufgeführt wird, haben die Werdenberger Schloss-Festspiele betont, sie wollen mit ihren Aktivitäten auch besonders Talente und Kultur-Knowhow aus der Region fördern.

So wurden markante Rollen mit Sarah Längle, Anna Gschwend, Christian Büchel und Corsin Derungs besetzt und als Orchester das Sinfonieorchester Liechtenstein gewählt. Auch viel Musikalisches und inszenatorisches Knowhow kommt aus der Region: William Maxfield (musikalischer Leiter und Dirigent), Kuno Bont (Gesamtleiter und Regisseur), Christian Büchel (Chorleiter), René Düsel (Bühnenbild) und Eva-Maria Blaas (Kostüme). Zudem kommt der Grossteil des über 60 Personen grossen Festspielchores aus der Region. Das weckt schon etwas Stolz.

Zusätzlich ein dreitägiges Rahmenprogramm

Jetzt warten die Werdenberger Schloss-Festspiele mit einem dreitägigen Rahmenprogramm auf, das Kunstschaffende aus dem Werdenberg und dem Sarganserland präsentiert. Alle Veranstaltungen finden auf Schloss Werdenberg statt.

Am Freitag, 22. Juni, um 20 Uhr laden Autorinnen und Autoren aus dem Sarganserland, der Gamser Fotograf Sepp Köppel und die Buchser Lyrikerin Elsbeth Maag zu einer Lesung mit Bildern ins Schloss Werdenberg ein. Sie alle haben in einem eigenständigen Projekt den Festspielchor porträtiert. Dazu waren sie bei zahlreichen Proben zugegen und haben genau beobachtet. Nun bringen sie ihre aktuellen Eindrücke in ihren Texten und Bildern zum Ausdruck. «Eine höchst anspruchsvolle Sache, die sie bestens gemeistert haben», heisst es in einer Mitteilung.» Das Publikum werde sich daran erfreuen können.

Am Samstag, 23. Juni, um 18 Uhr musizieren Schülerinnen und Schüler im Rahmen des Semesterschlusskonzertes der Musikschule Werdenberg im Schloss einzeln, zu zweit und im Ensemble. Am späteren Abend wird der preisgekrönte Dokumentarfilm «Il Bacio di Tosca» des Bündner Regisseurs Daniel Schmid (1941-2006) gezeigt. Dabei könnte es gerade so gut «Il Bacio di La Traviata» heissen. Im Jahr 1984 porträtierte Daniel Schmid Bewohner der Casa di Riposo per Musicisti in Mailand, einem Altersheim für Opernsänger und Musiker. Es wurde durch Giuseppe Verdi gegründet und heisst im Volksmund «Villa Verdi». Die Filmvorführung findet bei guter Witterung im Schlosshof, bei schlechtem Wetter im Innern des Schlosses statt.

Lieder im Städtli und im Schlosshof

Freunde des Chorgesangs dürfen sich auf eine abwechslungsreiche Chormatinée am Sonntag, 24. Juni, um 10 Uhr freuen. Der Sängerbund Buchs, der Gemischte Chor Salez-Haag und der Chor «We are family» aus Liechtenstein singen an verschiedenen Orten im Städtli Werdenberg und im Schlosshof fröhliche und besinnliche Volkslieder aus der Schweiz und aller Welt. Im Anschluss an das Chorkonzert gibt es einen Apéro im Bistro. Bei schlechtem Wetter findet der Anlass in der Aula Flös in Buchs statt. Der Eintritt zu den Veranstaltungen des dreitägigen Rahmenprogramms vom 22. bis am 24. Juni ist frei, es wird eine Kollekte geben. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.