Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Der Baukredit für das neue Betagtenheim Sevelen beläuft sich auf 21,95 Millionen Franken

An der Infoveranstaltung der Gemeinde im Gemeindesaal stand am Dienstagabend das Neubauprojekt Betagtenheim Casa Sevellun im Zentrum. Abgestimmt wird am 30. Juni.
Hanspeter Thurnherr
Gemeindepräsident Roland Ledergerber verabschiedete im Rahmen des Infoabends Grundbuchverwalter Mathias Schindler in den Ruhestand und begrüsste den bisherigen Stellvertreter Fabian Oeler (von links) als dessen Nachfolger. (Bild: Hanspeter Thurnherr)

Gemeindepräsident Roland Ledergerber verabschiedete im Rahmen des Infoabends Grundbuchverwalter Mathias Schindler in den Ruhestand und begrüsste den bisherigen Stellvertreter Fabian Oeler (von links) als dessen Nachfolger. (Bild: Hanspeter Thurnherr)

Der Gemeinderat beantragt der Bürgerschaft einen Kredit von 21,950 Millionen Franken für den Neubau Casa Sevellun. Wie Gemeindepräsident Roland Ledergerber ausführte, entspreche das bestehende Altersheim Gärbi nicht mehr den heutigen Anforderungen, auch weil beim Pflegeaufwand und bei der Anzahl der Plätze eine Zunahme erwartet werde. Nun liege ein abstimmungsreifes Bauprojekt vor.

Architekt Alex Zoanni stellte dieses vor. Casa Sevellun ist als dreigeschossiger quadratischer Baukörper mit grosszügigem Vorbereich geplant und wird mit einer feingliedrig gestalteten, hinterlüfteten Holzfassade verkleidet. Das Erdgeschoss besteht im Wesentlichen aus Eingangshalle, Cafeteria, Ess-Saal und einer grosszügigen Küche, welche auf 200 Essen pro Tag ausgerichtet ist. Denn hier soll auch für den Mittagstisch der Schule und für den Mahlzeitendienst gekocht werden.

Gesamtkosten in Höhe von 23,35 Millionen Franken

Im ersten und zweiten Obergeschoss sind je 22 Einzelzimmer und ein Stationszimmer sowie je eine Ess- und Aufenthaltsecke untergebracht. Im Untergeschoss sind Technik, Lagerräume und die Tiefgarage angesiedelt. Das neue Betagtenheim soll an den künftigen Wärmeverbund Büelriet angeschlossen werden. Das Gebäude im Minergie-P-Standard erhält eine kontrollierte Lüftung mit Wärmerückgewinnung. Gerechnet wird mit zweieinhalb Jahren Bauzeit. Gemäss Ledergerber wird mit Kosten von 22,9 Mio. Franken gerechnet. Die Gemeinde hat bereits 4 Millionen aus Rechnungsüberschüssen in den vergangenen Jahren als Vorfinanzierung auf die Seite gelegt.

«So verbleiben noch 18,9 Millionen Franken, welche für die Berechnung der Pensionstaxen relevant sind»,

erläuterte Ledergerber. Zu den Baukosten von 22,9 Millionen Franken kommen noch 250000 Franken Küchenanteil (vom Steuerzahler zu finanzieren) für die Mahlzeiten des Mittagstisches sowie 200 000 Franken für die Fotovoltaik auf dem Dach dazu. «Letztere Kosten werden sich in rund acht Jahren durch die Stromproduktion selber amortisieren», sagte der Gemeindepräsident. Die gesamten Baukosten betragen somit 23,35 Millionen Franken. Weil die Bürgerschaft bereits 1,1 Millionen für den Planungskredit und 300 000 Franken für die Projektierung genehmigt hat, wird noch ein Baukredit von 21,95 Millionen Franken beantragt.

Mathias Schindler wurde verabschiedet

Anschliessend verabschiedete er Grundbuchverwalter Mathias Schindler, der fast sein ganzes Berufsleben in der Gemeinde Sevelen verbracht habe, in die Pension. Ledergerber lobte ihn als zuverlässigen, korrekten, fleissigen Mitarbeiter mit viel Fachwissen. Der Gemeindepräsident begrüsste auch Fabian Oeler als Leiter des Grundbuchamtes mit einem Präsent. Oeler war bereits seit Sommer 2013 als Schindlers Stellvertreter tätig.

Gemeinderat Ruedi Kühne informierte über den Baustand beim Schulhaus Gadretsch. Schon etwa 80 Prozent der 12,1 Mio. Franken seien verbaut, und zwar um 960 000 Franken günstiger als geplant. Im Internet lasse sich dank Webcam der Baufortschritt verfolgen. Im zweiten Teil gaben die Musikgesellschaften Sevelen und Azmoos gemeinsam ein Konzert, das von einem Apéro riche der Seveler Landfrauen abgerundet wurde.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.