Beim Südkulturpass in Buchs und Sargans kreativ sein und Talent entfalten

In der letzten Sommerferienwoche bietet der in sechs Workshops Spiel und Spass für kreative Köpfe.

Esther Wyss
Drucken
Sorgfältig eingeführt und vorbereitet, entdecken die Teilnehmer das Spiel mit dem Feuer. Bild: PD

Sorgfältig eingeführt und vorbereitet, entdecken die Teilnehmer das Spiel mit dem Feuer. Bild: PD

Der Südkulturpass findet unter dem Motto statt: Mitmachen, handeln, spielen und seiner Kreativität unter kundiger Führung freien Lauf lassen.

Im Workshop Schau/Spiel/Ort entstehen an bestimmten, ausgewählten Orten lebende Bilder. Dazu wird der ungewöhnliche Spielort zuerst erkundet. Teilnehmer suchen sich eine passende Ecke und denken sich eine Geschichte aus. Unter der Anleitung von Regisseurin und Autorin Bettina Eberhard und dem Künstler Michael Eul wird eine multimediale Installation mit bewegten Bildern (Handy und Video) mit Schattenspielen, Tönen, Texten und Schauspiel kreiert.

Dazu gehören ein Drehbuch und ein Plan zur Umsetzung. Es werden Mittel und Requisiten zusammengetragen, Kulissen entstehen. Am Ende wird aus einem speziellen Ort eine Bühne. Bettina Eberhard aus Zürich liegen die Inszenierung in öffentlichem Raum und die theatralische Vermischung von Kunst und Alltag am Herzen. Michael Eul ist als freischaffender Künstler und seit 2007 als Dozent für plastisches Gestalten an der Kunstschule Chur Luzern Rapperswil Winterthur (CLRW) tätig. Mit diesen beiden Kursleitern werden die Kinder und Jugendlichen zwei spannende, erlebnisreiche Tage in der alten Hammerschmiede in Buchs erleben und zu guter Letzt ihr Werk öffentlich präsentieren.

Hautnah vom Musicalstar Patric Scott lernen

Im Musical-Workshop entführt der charmante Musicalstar Patric Scott die Teilnehmer in seine Welt auf die Bühne. Sie lernen die Grundbegriffe im Zusammenspiel von Tanz, Gesang, Schauspiel und Choreografie kennen. In der Gruppe werden Szenen und Songs einstudiert, bei denen man seine verborgenen Talente im komödiantischen Darstellen, im Schauspiel, Gesang, die Lust an der Bewegung und am Tanzen entdecken kann. Die Lokremise in Buchs ist dazu die perfekte Musical-Location, und bietet eine tolle Atmosphäre und Umgebung, um sich auszuprobieren.

Patric Scott ist in Gams aufgewachsen, hat an renommierten Schulen Tanz, Drama, Schauspiel in Film und Theater studiert und nach der Ausbildung die Musicalbühne erobert. In den Musicals auf der Walensee-Bühne ist er regelmässig in einer tragenden Rolle zu sehen und zu hören. Für das Musical «Knie – das Zirkus-Musical» komponierte Scott die Songs und ist Music-Director. Die Teilnehmer am Workshop dürfen Patric Scott hautnah erleben und von ihm lernen. Geplant ist eine Abschlusspräsentation für Eltern, Freunde und alle Interessierten.

Feuer hat eine magische Anziehungskraft. Im Workshop Feuerspiel lernt man das Element Feuer und Hitze in zahlreichen Experimenten kennen und darf den Umgang damit selber ausprobieren. Zinngiessen auf dem Feuer, Zündhölzli-Domino, farbige Flammen oder Branding auf unterschiedlichen Materialien gehören dazu. Im Zentrum steht, die entsprechende Technik kennen zu lernen, zu experimentieren und Erfahrungen zu sammeln. Dabei entstehen kleine Werke, die als Souvenirs mit nach Hause genommen werden dürfen. Die Leitung des Workshops teilen sich Esther Portmann-Schmuki, Stefan Portmann und Rob Ashley. Die drei sind bekannt als die Buchser Gruppe Pyromantik und haben in Zürich Art Education studiert.

Klänge mit ungewöhnlichen Instrumenten

Ein weiteres Angebot ist der Workshop «Trash Percussion» mit Kay Rauber (Bubble Beatz). Hier werden Klang- und Rhythmusideen auf nicht alltäglichen Instrumenten gesucht. Fässer, Eimer, Schwingbesen, Töpfe, Büchsen und verschiedene denkbare Materialien werden zu Trommeln. Das Gute daran, man muss nicht Noten lesen können.

Im Workshop «Geschichtenzauber» gewährt der Schriftsteller Severin Schwendener einen Blick in seinen Schreibzauberkasten und verrät Tricks, wie man eine spannende Geschichte schreibt. Wer tausend Ideen im Kopf hat, aber keine Ahnung wie man sie spannend erzählt, ist hier genau richtig. Der Workshop Hosasack-Kunst ist ausgebucht.

Weitere Informationen zu den einzelnen Workshops unter www.suedkulturpass.ch.

Aktuelle Nachrichten