Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Kinderjodelchörli Grabs schaffte den Einzug ins Finale

Das vor drei Jahren neu gegründete Kinderjodelchörli Grabs nahm am vergangenen Samstag erfolgreich am schweizerischen Folklorenachwuchs-Wettbewerb teil.
Das Kinderjodelchörli Grabs überzeugte die Juroren. (Bild: PD)

Das Kinderjodelchörli Grabs überzeugte die Juroren. (Bild: PD)

In einer mit Zuschauern gefüllten Turnhalle im zürcherischen Rickenbach standen die 15 Kinder des Kinderjodelchörlis Grabs mit Freude und Herzklopfen auf der Bühne und gaben ihre Lieder zum Besten. Die Auflage war, zwei Darbietungen vor einer Fachjury zu präsentieren.

Mit dem Jodellied «Mis Blässli» von Anna und Fredi Müller-Preisig und einem traditionellen Toggenburger Naturjodel eroberten sie mit ihren reinen, harmonischen Stimmen nicht nur die Zuschauerherzen. Auch die Juroren waren begeistert. Aus den 37 teilnehmenden Formationen wurden 13 auserwählt für den Einzug ins Finale. Wie der Präsident des Anlasses erwähnte, war das Niveau sehr hoch.

Der Final wurde in einer Livesendung übertragen

Die Freude und der Jubel war riesig, als verkündet wurde, dass es auch das Kinderjodelchörli unter die Finalisten geschafft hat. Schlag auf Schlag ging es weiter mit Tonproben für den Final und die Radiosendung. Ab 20 Uhr wurde der Final in einer Livesendung bei SRF Musikwelle direkt übertragen. Der Leiterin Margrit Scherrer und den Kinderchörlern war bewusst, dass ihr Trumpf der traditionelle Toggenburger Naturjodel ist. So haben sie sich für diesen Vortrag entschieden und erreichten den tollen vierten Schlussrang in der Sparte Jodel.

Dieses einzigartige Erlebnis bleibt nicht nur den jungen Sängerinnen und Sängern des Kinderjodelchörlis in bester Erinnerung – auch die schweizerische Volksmusikszene weiss seit letztem Samstag, dass es in Grabs und am Grabserberg spritzige, talentierte Jungjodlerinnen und Jungjodler gibt. (pd/wo)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.