Keine Verletzten, hoher Sachschaden: Ein leerstehendes Mehrfamilienhaus in Ebnat-Kappel brannte

Am Montagabend hat ein leerstehendes Mehrfamilienhaus in der Kappelerstrasse gebrannt. Die ausgerückten Feuerwehren brachten ihn unter Kontrolle. Es entstand erheblicher Sachschaden.

Drucken
Teilen
Rund 90 Feuerwehrleute standen im Einsatz.

Rund 90 Feuerwehrleute standen im Einsatz.

Bild: Kapo SG

(wo) Laut einer Medienmitteilung der Kantonspolizei wurden die örtlichen Feuerwehren wegen starker Rauchentwicklung in einem leerstehenden Haus alarmiert. Beim Eintreffen stellten sie Feuer auf der Südseite sowie in der angrenzenden Lagerhalle fest. Rund 90 Feuerwehrleute standen im Einsatz und konnten den Brand löschen.

Da das Haus nicht bewohnt war, befanden sich zum Zeitpunkt des Brandes keine Personen im Innern. Im Parterre und den ersten beiden Stockwerken entstand erheblicher Brandschaden. Die oberen Stockwerke wurden grösstenteils vom Feuer verschont, jedoch entstand auch dort starker Rauchschaden. Die Sachschadenhöhe beträgt mehrere hunderttausend Franken. Das Kompetenzzentrum Forensik der Kantonspolizei St. Gallen ermittelt nun die Brandursache.