Julie Zogg holt Silber und Bronze

Nach dem Weltmeistertitel im Slalom hat Alpin-Snowboarderin Julie Zogg am Wochenende an den Schweizer Meisterschaften Bronze im Riesenslalom und Silber im Slalom gewonnen.

Thomas Schwizer
Drucken
Teilen
An den Schweizer Meisterschaften sicherte sich Julie Zogg gleich zwei Medaillen und konnte nach dem Weltmeistertitel (Bild) erneut jubeln. (Bild: George Frey/EPA)

An den Schweizer Meisterschaften sicherte sich Julie Zogg gleich zwei Medaillen und konnte nach dem Weltmeistertitel (Bild) erneut jubeln. (Bild: George Frey/EPA)

An den Schweizer Meisterschaften der Alpin-Snowboarderinnen hat die in Mels wohnhafte Wartauerin Julie Zogg bewiesen, dass sie nach ihrem Slalom-Weltmeistertitel weiterhin in guter Form ist.

Am Samstag hat sie am Rhinerhorn in Davos im Parallel-Riesenslalom die Bronzemedaille gewonnen, am Sonntag sicherte sie sich im Parallel-Slalom die Silbermedaille.

Patricia Kummer doppelte Schweizer Meisterin

Beide Rennen gewann Patrizia Kummer und konnte sich so gleich zur doppelten Schweizer Meisterin küren lassen. An den Weltmeisterschaften hatte sie zu den Favoritinnen gehört, ging aber leer aus.

Die Schweizer Meisterschaften wurden im Rahmen von Europacuprennen ausgetragen, die bei den Damen sehr stark besetzt waren. Julie Zogg klassierte sich in der EC-Wertung am Samstag auf Rang 6, sicherte sich aber als drittbeste Schweizerin hinter Kummer und Xenia Spörri aus Zürich die SM-Bronzemedaille.

Am Sonntag im Slalom war Zogg hinter Kummer und der Österreicherin Sabine Schöffmann Dritte und gewann als zweitbeste Schweizerin SM-Silber. Bronze ging hier an Ladina Jenny, die als Gesamt-Siebte ins Ziel kam. (ts)

Snowboarderin Julie Zogg ist Weltmeisterin

Nach fünf Junioren-Weltmeistertiteln hat es die 26-jährige Wartauerin nun auch bei den Aktiven geschafft, an Weltmeisterschaften zuoberst auf dem Podest zu stehen.
Robert Kucera