Jugendmusikwettbewerb
Breitere Abstützung in der Region: Aus dem Ensol wird der Rhycontest

Unter neuem Namen und neuer Leitung lebt der Rüthner Jugendmusikwettbewerb weiter.

Merken
Drucken
Teilen
Stabübergabe ( von links): Roland Aregger, Musikschule Oberes Rheintal, Roland Stillhard, Musikschule Mittelrheintal, Dennis Mungo, Musikschule Werdenberg, Emil Scheibenreif, Musikschule Sarganserland, Elio Pellin, ehemaliger Vizepräsident Ensol, Christian Wenk, ehemaliger Präsident Ensol, Rainer Thiede, Musikschule Am Alten Rhein, und Klaus Beck, Musikschule Liechtenstein.

Stabübergabe ( von links): Roland Aregger, Musikschule Oberes Rheintal, Roland Stillhard, Musikschule Mittelrheintal, Dennis Mungo, Musikschule Werdenberg, Emil Scheibenreif, Musikschule Sarganserland, Elio Pellin, ehemaliger Vizepräsident Ensol, Christian Wenk, ehemaliger Präsident Ensol, Rainer Thiede, Musikschule Am Alten Rhein, und Klaus Beck, Musikschule Liechtenstein.

Bild: Max Pflüger

(mp) Kürzlich trafen sich die Gründer des Rüthner Ensemble- und Solistenwettbewerbs Ensol zur Stabübergabe mit ihren Nachfolgern auf einer Velo- und Fussgängerbrücke über den Rhein. Die Brücke zwischen Buchs und Schaan war nicht zufällig als Schauplatz gewählt. Sie steht als Symbol für die in den letzten zwanzig Jahren stetig erweiterte Ausstrahlung dieses Wettbewerbs über das ganze Rheintal und über die Grenzen des Rheins hinaus.

Viele blieben dem OK während Jahren treu

Mit dem Jubiläum zum zwanzigsten Rüthner Ensemble- und Solistenwettbewerb verabschiedete sich letztes Jahr das OK unter der Leitung von Richard Wenk und Elio Pellin. Zusammen mit der damaligen Obfrau des Rheintaler Blasmusikverbands, Melitta Eugster, Diepoldsau, gründeten sie zu den Rheintaler Kreismusiktagen 2001 in Rüthi den Wettbewerb für Nachwuchsbläser. Mit dem damaligen Oberrheintaler Musikschulleiter Daniel Wiget wurde der Wettbewerb 2003 auf andere Instrumente erweitert. Zwanzigmal hat das OK, dem nicht weniger als sieben Mitglieder während allen 20 Jahren treu geblieben sind, dieses Angebot für junge Talente erfolgreich betreut.

OK neu zusammengesetzt

Weitergeführt wird der beliebte Nachwuchswettbewerb nun in veränderter Form von den Musikschulen des Rheintals. Er heisst neu «Rhycontest» und wird von den Musikschulen Am Alten Rhein und Musik im Zentrum, von den Musikschulen Oberrheintal, Werdenberg, Sarganserland und der Liechtensteinischen Musikschule durchgeführt. Das OK besteht aus den Schulleitern Rainer Thiede, Klaus Beck, Dennis Mungo, Emil Scheibenreif, Roland Stillhard und Roland Aregger.

Der Anlass wird sich an den Strukturen des Schweizer Jugendmusikwettbewerbs orientieren und erstmals am 13. November dieses Jahres durchgeführt. Neu wird sein, dass die Durchführung zwar am gleichen Datum, jedoch dezentral nach Instrumenten auf die Standorte Altstätten, Heerbrugg, Buchs und Vaduz verteilt wird. Ebenso wird das Bewertungssystem neu definiert und dem Schweizerischen Wettbewerbsreglement angepasst. Damit werden sich die Bestplatzierten direkt für die Teilnahme am schweizerischen Wettbewerb qualifizieren.

Hinweis
Erstmals ist der Rhycontest auf Samstag, 13.November, angesetzt, Anmeldeschluss dafür ist der 1. Juli.