Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Jugendliche sorgen in ihrem Park für die Ordnung

Die Besucher des neuen Jugendparks in Buchs sollen ihren Abfall eigenständig entsorgen. You Speak – der Jugendrat ist zuständig dafür, dass die Regeln eingehalten werden. Unterstützung erhält er vom Werkhof der Stadt.
Miriam Cadosch
So soll es im Jugendpark Buchs nie aussehen. (Bild: Susann Basler)

So soll es im Jugendpark Buchs nie aussehen. (Bild: Susann Basler)

Ende September feierte der Jugendpark in Buchs seine Eröffnung. Der Treffpunkt für die Jugendlichen auf dem Areal der SBB, bei der Überführung Rondelle, steht unter der Zuständigkeit des Buchser Jugendrates You Speak. Dieser kümmert sich selbst um Sauberkeit und Ordnung – auch was die Abfallbewirtschaftung betrifft. Seit der Eröffnung geht eine Person des Jugendrates einmal täglich auf Kontrollgang und beseitigt den allenfalls liegen gebliebenen Abfall. Ziel ist es jedoch, dass die Jugendlichen auch selbst für Ordnung im Park sorgen. Dies klappt bis jetzt wie gewünscht.

«Ich selbst bin fast jeden zweiten- oder dritten Abend dort und verbringe etwas Zeit im Jugendpark. Das, was wir bis jetzt mitbekommen haben ist, erfreulich, es läuft gut», sagt Amadeo Noser, Vorstandsmitglied von You Speak.

Unterstützung der Stadt Buchs

Ganz auf sich alleine gestellt ist der Jugendrat allerdings nicht. Im Jugendpark stehen die offiziellen Abfalleimer der Stadt Buchs. In der Planungsphase des Jugendparkes stellte You Speak den Antrag an den Stadtrat, dass sie bei der Entsorgung des Abfalls Unterstützung durch den Werkhof erhalten. «Der Stadtrat hat den Antrag gutgeheissen. Der Werkhof leert die Abfallkübel bei ihren regulären Rundgängen und entsorgt den Güsel mit dem Rest der in der Stadt eingesammelten Abfälle», erklärt Amadeo Noser. Dadurch entstehen für den Jugendrat auch keine zusätzlichen Kosten und der Aufwand bleibt klein.

Der Jugendpark ist öffentlich zugänglich und rund um die Uhr offen. Sollte es trotz der täglichen Kontrollen von You Speak zu Unstimmigkeiten kommen, kann jeder Besucher des Parkes sein Feedback an den Jugendrat abgeben. Dafür wurde auf dem angebrachten Regelplakat extra eine Telefonnummer für Mitteilungen und Anliegen aufgedruckt. Dies unterstützt den Jugendrat auch beim Entscheid, ob und welche Massnahmen ergriffen werden müssen, für den Fall, dass die Regeln von den Jugendlichen einmal nicht wie gewünscht eingehalten werden.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.