Jubiläumsfest als Anlass
Kunst zum Zollanschluss-Jubiläum: So soll die alte Rheinbrücke Sevelen–Vaduz künstlerisch bespielt werden

Die alte Rheinbrücke Sevelen–Vaduz wird Schauplatz einer künstlerischen Intervention.

Heini Schwendener
Drucken
Auf und um die alte Rheinbrücke Sevelen–Vaduz werden von Ende April bis Ende Juni 2023 die Kunstwerke ausgestellt.

Auf und um die alte Rheinbrücke Sevelen–Vaduz werden von Ende April bis Ende Juni 2023 die Kunstwerke ausgestellt.

Bild: Heini Schwendener

Am 29. März 1923 wurde der schweizerisch- liechtensteinische Zollanschluss- vertrag unterzeichnet. 2023 wird dieses Vertragswerk also 100 Jahre alt. Ein Jubiläumsfest wird zum Anlass genommen, die besonderen Beziehungen zwischen den beiden Staaten in Erinnerung zu rufen und wertzuschätzen. Der Zollvertrag legte den Grundstein für die heutige Zusammenarbeit zwischen den beiden Nachbarstaaten in praktisch allen Lebensbereichen.

Eine besondere Rolle wird bei diesen Jubiläumsfeierlichkeiten die alte Rheinbrücke Sevelen–Vaduz spielen, denn von Ende April bis Ende Juni wird sie zum Schauplatz einer künstlerischen Intervention.

Künstlerkollektive von dies- und jenseits des Rheins

Professionelle Kunstschaffende aus Liechtenstein oder solche, die dort wohnhaft sind, die im Kanton St.Gallen wohnen oder mit einem starken Bezug zum Kanton St.Gallen behaftet sind, können am Wettbewerb teilnehmen. Er steht allen Sparten der Kunst offen. Die Projekte müssen einen Bezug zum Thema Zollvertrag bzw. zur Freundschaft beider Länder unter Einbezug der alten Rheinbrücke Sevelen–Vaduz haben.

Um dem verbindenden, gemeinsamen Charakter des Zollanschlussvertrages mit der künstlerischen Intervention gerecht zu werden, können ausserdem nur Kunstschaffende am Wettbewerb teilnehmen, die gemeinsame Künstlerkollektive bilden, also Künstlergruppen (mindestens zwei Personen), die zwingend gleichzeitig mit Personen aus beiden Ländern bzw. aus Liechtenstein und der Schweiz zusammengesetzt sind.

Die Wettbewerbsprojekte (1. Stufe) sind bis am 30. September beim Amt für Kultur in Vaduz einzureichen. Das Wettbewerbsprogramm samt Unterlagen kann unter www.aku.llv.li (Kulturschaffen) heruntergeladen werden.

Die Ausstellung dauert von Ende April bis Ende Juni. Sie ist so zu konzipieren, dass die Kunstwerke und Programme mindestens zwei Monate andauern und auf oder neben der Brücke aufgestellt bzw. durchgeführt werden können.