Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Ja zu Werkhof mit Sammelstelle Sennwald

Mit 79,00 Prozent Ja-Stimmen haben die Stimmberechtigten der Gemeinde Sennwald den Baukredit über 4,2 Millionen Franken für einen neuen Werkhof mit Sammelstelle in Frümsen gutgeheissen.
Corinne Hanselmann
Blick auf das Modell: Der geplante Werkhof, von der Kantonsstrasse her gesehen. (Bild: Corinne Hanselmann)

Blick auf das Modell: Der geplante Werkhof, von der Kantonsstrasse her gesehen. (Bild: Corinne Hanselmann)

Die Stimmbeteiligung lag bei 46 Prozent. Der jetzige Werkhof mit seinen alten Gebäuden sei absolut nicht mehr zeitgemäss, schrieb der Gemeinderat in den Abstimmungsunterlagen. Die Sammelstelle entspreche ebenfalls in keiner Hinsicht mehr den Bedürfnissen der Benutzer. Eine Investition in unpraktische alte Gebäude sei nicht zielführend. Für 4 217 500 Franken soll deshalb ein zukunftsgerichteter Neubau errichtet werden.

Das Projekt beinhaltet drei Gebäude: das Betriebsgebäude, eine Einstellhalle sowie eine Halle zur Unterbringung der Sammelmulden. Beheizt wird nur das Betriebsgebäude. Im Frühling 2019 soll mit der Realisierung des neuen Werkhofs begonnen werden. Verläuft alles nach Plan, kann der neue Werkhof bis Frühling 2020 fertiggestellt werden Ob das Vorhaben «Neuer Werkhof für die Gemeinde Sennwald» nun Realität wird, wird die Zukunft zeigen. Das im Jahr 2012 an der Urne gutgeheissene Projekt für einen Werkhof in Salez ist vor Baubeginn gestoppt worden, weil die Kosten aus dem Ruder gelaufen sind. (ch)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.