Buchs/Schaan
International School Rheintal feiert ihre Absolventen

Kürzlich feierte die grösste Abschlussklasse der International School Rheintal (ISR) im grossen Saal des SAL in Liechtenstein ihre Verabschiedung. 13 Absolventinnen und Absolventen in ihren blauen Talaren wurde ihr High-School-Diplom überreicht.

Drucken
Teilen
13 Absolventinnen und Absolventen erhielten ihr High School Diplom.

13 Absolventinnen und Absolventen erhielten ihr High School Diplom.

Bild: PD

(pd) «Dieser Abschlussjahrgang kann besonders stolz auf sich sein», sagt Heiner Graf, Chair of the Board der ISR.

«Sie haben hart gearbeitet und ihre Ziele in diesen beispiellosen Zeiten nicht aus den Augen verloren.»

Graf reflektiert auch die Rekrutierung der neuen Direktorin Liz Free vor einem Jahr: «Wir sind glücklich. Liz ist die richtige Führungskraft für die ISR und die richtige Person für die ISR-Community.»

Übergabe wurde live gestreamt

Neben 100 anwesenden Gästen konnten auch Mitschüler, Verwandte und Freunde aus über zwölf Ländern per Livestream dabei sein. Sogar Grüsse aus Japan von einem ehemaligen Klassenkameraden erreichten die hörbar überraschten und erfreuten Absolventen.

Auch Anna Rauter, die 2011 an der ISR graduierte und nun an ihrer Doktorarbeit mit dem Schwerpunkt Klimawandel an der University of St.Andrews in Schottland arbeitet, sprach per Videobotschaft aus Griechenland zu den Absolventen:

«Es ist eure Generation und es ist meine Generation, die die Zukunft von morgen gestalten. Also machen wir’s. Lasst uns etwas Sinnvolles tun und lasst es uns gemeinsam tun.»

Und noch etwas gab es zu feiern: In diesem Jahr verabschiedete sich die ISR von zwei Absolventen, die bereits den ISR-Kindergarten besuchten und nun nach 15 Jahren in der ISR-Community ihr IB-Diplom erlangt haben.

Mit dem IB-Diplom halten die Graduierenden einen international anerkannten Abschluss in den Händen, der ihnen die Türen zu Universitäten auf der ganzen Welt öffnet. Fragt man die Absolventinnen und Absolventen, die selbst Pässe aus neun verschiedenen Ländern besitzen, planen viele von ihnen eine Hochschulkarriere in der Schweiz, Österreich und darüber hinaus in Europa und Kanada.

Aktuelle Nachrichten