Informatiker Timon Frey aus Grabs holt sich die Goldmedaille bei den Swiss Skills

Bis am vergangenen Wochenende fand ein Drittel der diesjährigen Berufsmeisterschaften Swiss Skills Championships 2020 statt. Von den sechs Ostschweizer Goldmedaillen geht eine ins Werdenberg.

Katharina Rutz
Drucken
Teilen
Der Grabser Informatiker Timon Frey siegte an den Swiss Skills bei den Informatikern.

Der Grabser Informatiker Timon Frey siegte an den Swiss Skills bei den Informatikern.

PD

Timon Frey holte sich am vergangenen Wochenende in der Berufsgattung Informatiker/in EFZ, Systemtechnik an den Schweizer Berufsmeisterschaften die Goldmedaille. Der 18-jährige aus Grabs arbeitet bei der Ivoclar Vivadent AG in Schaan. Den 1. Platz im Finale erreichte er mit 91,70 Punkten. Aus Grabs nahmen gleich zwei Teilnehmer in diesem Beruf an den Swiss Skills teil. Der an der NTB Buchs tätige Fabian Lippuner schaffte es im Finale mit 79,10 Punkten auf den neunten Rang.

Fabian Lippuner, ebenfalls aus Grabs, schaffte es bei den Informatikern auch in den Final und wurde Neunter.

Fabian Lippuner, ebenfalls aus Grabs, schaffte es bei den Informatikern auch in den Final und wurde Neunter.

PD

Aus der Region nahmen ausserdem die beiden Automobil Mechatroniker EFZ Joel Battilana aus Sevelen und Fabio Giobbi aus Buchs teil. Sie arbeiten beide bei der Amag Retail in Buchs, haben es aber nicht bis in den Final geschafft.

Wegen Corona nicht in Bern gekämpft

Anstelle an den ursprünglich in Bern geplanten, zentral ausgetragenen Schweizer Berufsmeisterschaften Swiss Skills massen sich die besten jungen Berufstalente der Schweiz in den letzten Tagen dezentral, verteilt über die ganze Schweiz. 20 neue Swiss Skills Champions 2020 wurden bereits erkoren, bis Ende November werden 40 weitere Schweizer-Meister-Titel vergeben.

Mehr zum Thema