In Azmoos gegen drei Stahlpfosten geprallt und weitergefahren

Am Montag um 20:15 Uhr hat eine 30-Jährige mit einem Auto einen Unfall bei der Örtlichkeit Brugg verursacht. Statt sich um den Schaden zu kümmern, setzte sie ihre Fahrt fort. Die Frau konnte ausfindig gemacht werden.

Drucken
Teilen
Das Resultat der abendlichen Irrfahrt in Azmoos.

Das Resultat der abendlichen Irrfahrt in Azmoos.

Bild: Kantonspolizei SG

(wo) Die 30-jährige Frau fuhr mit einen Auto von der Fabrikstrasse herkommend in Richtung Seidenbaumstrasse. Sie gab an, aufgrund der nassen Fahrbahn und des Gegenverkehrs geblendet worden zu sein. Deshalb übersah sie die Verkehrsinsel an der rechten Fahrbahnseite. Das Auto prallte gegen drei Stahlpfosten. Dabei blieb das Kontrollschild des Autos zurück.

Ohne sich um den Schaden zu kümmern, fuhr sie weiter. Der Halter des Autos konnte durch die Polizei erreicht werden. Dieser kontraktierte die Fahrerin, welche sich dann bei der Kantonspolizei St.Gallen meldete. Durch die Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen wurde bei der Fahrerin eine Blut- und Urinprobe angeordnet.

Am Auto und an der Strasseneinrichtung entstand ein Sachschaden von rund 5000 Franken, teilt die Kantonspolizei St. Gallen mit.

Aktuelle Nachrichten