Hilti Campus in Schaan nimmt Form an - Ende 2019 soll das Bürogebäude Mitte bezogen werden

Die Bauarbeiten auf dem Hilti Areal am Hauptsitz schreiten zügig voran. Vergangene Woche konnte mit dem Richtfest im neuen Bürogebäude Mitte eine weitere Etappe abgeschlossen werden. Das Gebäude, in dem rund 230 Arbeitsplätze eingerichtet werden, wird bis Ende 2019 fertiggestellt sein.

Drucken
Teilen
Das Richtfest wurde im neuen Bürogebäude Mitte mit mehr als 200 Gästen gefeiert. (Bild: PD)

Das Richtfest wurde im neuen Bürogebäude Mitte mit mehr als 200 Gästen gefeiert. (Bild: PD)

(wo) Konzernleitungsmitglied Jan Doongaji bedankte sich im Namen des Unternehmens bei den über 200 Gästen der Bau- und Gewerbeunternehmen, denn dank deren Einsatz könne der ambitionierte Zeitplan eingehalten werden.

«Unsere Mitarbeitenden freuen sich schon heute auf den Bezug des neuen Gebäudes, das attraktive Büroräumlichkeiten, modernste Arbeitsplätze sowie Begegnungs- und Rückzugszonen bietet.»

Auch die weiteren Bauarbeiten für das neue Bürogebäude Nord mit etwa 420 Arbeitsplätzen kommen planmässig voran. Dieses wird voraussichtlich Ende 2020 bezugsbereit sein. Anschliessend folgen der Rückbau des bestehenden Nord-Gebäudes und die Umgebungsarbeiten.

Investitionen von rund 100 Millionen Franken

Die Investitionen für das bereits erstellte Parkhaus, die zwei neuen Bürogebäude und die Umgebungsgestaltung belaufen sich auf rund
100 Millionen Franken. Bis Mitte 2022 soll der Hilti Campus fertiggestellt sein.

Zu den neueren Einrichtungen auf dem Areal zählen das 2015 eröffnete Innovationszentrum, das 2015 sanierte Hauptverwaltungsgebäude, sowie die Kindertagesstätte, deren Bau (2013) und Erweiterung (2018) jeweils von der Hilti Familienstiftung finanziert wurden.

Den Mitarbeitenden ein inspirierendes Umfeld bieten

Die Investitionen in die Infrastruktur verdeutlichen die Bedeutung des Standorts Liechtenstein für Hilti. Zudem will das Unternehmen den Mitarbeitenden, die einen erheblichen Teil ihrer Zeit am Arbeitsplatz verbringen und für den Erfolg engagieren, ein attraktives Umfeld bieten, das sie motiviert und inspiriert.

Hilti-Gruppe bleibt erfolgreich – und investiert mehr

Die Hilti-Gruppe hat 2018 den Umsatz um 10,7 Prozent auf 5,6 Milliarden Franken und den Reingewinn um 5 Prozent auf 546 Millionen gesteigert. Zudem wurde deutlich mehr in Forschung und Entwicklung investiert. Die Erneuerungsarbeiten am Hauptsitz in Schaan schreiten zügig voran.
Thomas Schwizer

INVESTITION: Hilti rührt mit grosser Kelle an

100 Millionen Franken steckt der Baugerätehersteller in die Modernisierung seines Firmenareals am Hauptsitz. Mit der Erstellung weiterer Gebäude soll bis 2022 eine repräsentative Konzernzentrale entstehen.
Günther Meier, Schaan