Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Wartauer Herbstmarkt als Treffpunkt für Jung und Alt

Auf dem Dorfplatz Azmoos beim Betagtenheim boten am Samstag über 30 Ausstellende einheimische Produkte an.
Hansruedi Rohrer
Der Herbstmarkt wurde auch diesmal zum fröhlichen Treffpunkt. (Bild: Hansruedi Rohrer)

Der Herbstmarkt wurde auch diesmal zum fröhlichen Treffpunkt. (Bild: Hansruedi Rohrer)

Trotz des leichten Regenwetters am Samstagmorgen herrschte am Wartauer Herbstmarkt eine fröhliche Stimmung. Gutgelaunte Anbietende trafen auf ebensolche Kauffreudige. Der gesellschaftliche Aspekt des Anlasses – ein ähnlicher Markt wird jeweils auch im Frühling durchgeführt – ist nicht ausser Acht zu lassen. So zeigten die Verkäuferinnen und Verkäufer nicht nur ihre verschiedensten, selbstproduzierten Produkte.

Gut besuchter Wartauer Herbstmarkt auf dem Dorfplatz beim Betagtenheim. (Bild: Hansruedi Rohrer)

Gut besuchter Wartauer Herbstmarkt auf dem Dorfplatz beim Betagtenheim. (Bild: Hansruedi Rohrer)

Ein kleines Rahmenprogramm steigerte die Attraktivität des Marktes noch. Für musikalische Stimmung sorgte nämlich die Alphornformation Heidiland; Benno Dellai rief mit Zaubershow und Ballons bei den Kindern ein Staunen hervor und zog die Jugendlichen auch in die Tricks mit ein; und eine attraktive Tombola war bereitgestellt. Deren Lösli stempelten und falteten die Heimbewohner sogar selber. Der Erlös fliesst in die Ausflugskasse.

Die Alphornformation Heidiland spielte zu gewissen Zeiten am Herbstmarkt. (Bild: Hansruedi Rohrer)

Die Alphornformation Heidiland spielte zu gewissen Zeiten am Herbstmarkt. (Bild: Hansruedi Rohrer)

Zusätzlich wurde mit einem Büchertausch auch wieder an die Leseratten gedacht. Und natürlich kreierte das Küchenteam des Betagtenheims in der Festwirtschaft ein entsprechend herbstliches Menu mit Kürbissuppe und Pilzrisotto. Wer einen Kaffee oder einen feinen Tee geniessen wollte, der war im Café Centrum willkommen.

Hier werden Süsskartoffeln, Rüebli, Nüsse, Kürbisse und andere Produkte angeboten. (Bild: Hansruedi Rohrer)

Hier werden Süsskartoffeln, Rüebli, Nüsse, Kürbisse und andere Produkte angeboten. (Bild: Hansruedi Rohrer)

Der Marktbetrieb fand von 9 bis 13 Uhr statt. Die Produkte, wie Käse, Brot, Zopf, Gemüse, Wein, Früchte, Honig, aber auch ein leckeres Sortiment an Pralinen sowie Dekorations- und Geschenkartikel und anderes mehr boten ein buntes Bild. Mit dem Kauf dieser einheimischen Produkte wurden auch die innovativen Marktfahrer unterstützt.

Von «Cocos» bis «Coruba»: bei der Praliné Werkstatt gibt es Feinstes. (Bild: Hansruedi Rohrer)

Von «Cocos» bis «Coruba»: bei der Praliné Werkstatt gibt es Feinstes. (Bild: Hansruedi Rohrer)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.