Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Junge Synchronschwimmerinnen meistern erste Herausforderung

Auch heuer nahmen die Flöserinnen am Basler Pflichtcup teil. Sie präsentierten sich von ihrer besten Seite. Nadina Klauser erreichte mit Rang zwei einen Podestplatz.
Zwei Flöserinnen des Synchro-Teams Jugend 2 präsentierten sich zum Saisonauftakt am Basler Pflichtcup bereits in guter Verfassung: Nadine Klauser (links) durfte als Zweitbeste des Wettkampfs gar aufs Podest steigen, Jessica Jütz (rechts) wurde Fünfte. (Bild: PD)

Zwei Flöserinnen des Synchro-Teams Jugend 2 präsentierten sich zum Saisonauftakt am Basler Pflichtcup bereits in guter Verfassung: Nadine Klauser (links) durfte als Zweitbeste des Wettkampfs gar aufs Podest steigen, Jessica Jütz (rechts) wurde Fünfte. (Bild: PD)

Kürzlich startete das Synchro-Team Jugend 2 des Buchser Schwimmclubs SC Flös in ihre Saison. Der Basler Pflichtcup fordert die Damen immer noch etwas zusätzlich heraus.

Der Wettkampf ist jedes Jahr eine neue Herausforderung für die jungen Damen, denn er ist der erste des Jahres und die Ungewissheit über die Konkurrenz ist nicht ohne. Eine Stunde lang zeigen die Mädchen vier ihrer eingeübten Pflichtfiguren. Dabei ist Stabilität als auch Höhe und Beweglichkeit gefordert, dies alles muss dann auch noch elegant und leicht präsentiert werden.

Zum Saisonauftakt Podestplatz erreicht

Doch die Athletinnen haben sich von ihrer besten Seite gezeigt. Nadina Klauser belegte mit einer Punktzahl von 65,9082 den zweiten Rang. Vor ihr klassierte sich eine Konkurrentin aus Zürich, die bereits etwas älter und somit erfahrener ist. Den fünften Rang erzielte Jessica Jütz, welche die Punktzahl von 64,6367 erreichte. Die beiden Flöserinnen sind sehr zufrieden mit ihrer Leitung. Sie wissen jedoch, woran sie für die kommende Saison noch feilen müssen und sehen diesen Wettkampf als gute Vorbereitung an. Weitere drei Flöserinnen haben es unter die Top 20 geschafft: Noemi Büchel (Platz sieben), Gioa Durgnat (14. Rang) und Jael Hollenstein (17. Rang). Obwohl sie noch Verbesserungspotenzial sieht, ist auch die Trainerin der Damen glücklich mit dem ersten Wettkampf.

Test bestanden: Luisa Furlan, Laila Dirks, Lena Nutt (vorne von links), Luisa Beggiato, Mirjam Andenmatten, Ilea Klauser sowie Jule Marie Kirschbaum (hinten von links). (Bild: PD)

Test bestanden: Luisa Furlan, Laila Dirks, Lena Nutt (vorne von links), Luisa Beggiato, Mirjam Andenmatten, Ilea Klauser sowie Jule Marie Kirschbaum (hinten von links). (Bild: PD)

Der Club ist nicht nur mit dem Basler Pflichtcup gut ins neue Jahr gestartet. Auch haben Mitte Januar bereits sieben Neuzugänge ihren ersten Test erfolgreich bestanden. Luisa Furlan, Ilea Klauser und Lena Nutt haben dabei sogar die Gold-Auszeichnung geschafft. Zudem hat Greta Kovacs als Beste ihres Jahrgangs den vierten Test bestanden. Ein solches Ereignis ist für die Buchser natürlich besonders erfreulich. (ca)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.