Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Unterhaltung des Jodlerklubs Alvier: Heimatliebe und Humor im Mittelpunkt

Mit Jodelliedern, Volksmusik und einem Lustspiel begeisterte der Jodlerklub Alvier das Publikum in Sevelen. Volles Haus und tosender Applaus waren der Lohn für die lange Vorbereitung.
Adi Lippuner
Der Jodlerklub Alvier: Leitung Timo Allemann (ganz rechts) bei seinem Auftritt an der Unterhaltung im Gemeindesaal. (Bild: Bilder: Adi Lippuner)Der Jodlerklub Alvier: Leitung Timo Allemann (ganz rechts) bei seinem Auftritt an der Unterhaltung im Gemeindesaal. (Bild: Bilder: Adi Lippuner)
Jodlerin Sandra Zogg und Sänger Peter Steininger beim Losverkauf während der Pause.Jodlerin Sandra Zogg und Sänger Peter Steininger beim Losverkauf während der Pause.
2 Bilder

Heimatliebe im Mittelpunkt

Traditionell gliedert sich die Unterhaltung des Jodlerklubs Alvier in Sevelen in mehrere Teile: Zuerst die Jodeldarbietungen, dazwischen musikalische Leckerbissen, der Losverkauf für die Tombola und dann, sozusagen als Frontalangriff auf die Lachmuskeln, ein Theater. Dieses Jahr «De Schuemacher Lädermaa», ein Lustspiel in zwei Akten von Josef Brun, unter der Regie von Margrit und Hanspeter Stricker.

Mit dem ersten Lied, «Soldanelle» von Adolf Stähli wünschten sich die Jodlerinnen und Sänger den Bergfrühling herbei. Allerdings gilt es, bei der aktuellen Schneelage im Gebirge, noch etwas Geduld aufzubringen, denn die Alpenglöckchen, auch Soldanellen – sie gehören zur Familie der Primelgewächsen – wachsen, wie der Name sagt, in den Alpen und zwar bevorzugt am Rande der wegschmelzenden Schneedecke. Auch andere Lieder, sie erzählen von Heimat, Tradition und dem Leben auf der Alp, wurden zum Besten gegeben.

Krankheitshalber dezimiert und doch voller Kraft

Martin Keller, im Chor als zweiter Tenor aktiv, führte mit seinen Ansagen durchs Programm. Gleich zu Beginn liess er das Publikum wissen, dass die Jodlerin Astrid Eggenberger krankheitsbedingt, auf den Auftritt verzichten musste. Auch Jodler Thomas Lenherr konnte nur mit Einschränkung singen und so trugen die beiden Jodlerinnen Tanja Bless und Sandra Zogg die volle Verantwortung für das Gelingen der Jodelpartien. Doch was der Jodlerklub, unter der Leitung von Timo Allemann einstudiert hatte, konnte sehr zur Freude des Publikums, in bester Qualität vorgetragen werden.

Unter den Zuhörern auch der gut 100-jährige Heini Hofmänner aus Buchs-Räfis. «Ich bin immer gerne an einer Jodlerunterhaltung dabei und fühle mich, im Kreise von Jodelfreunden äusserst wohl,» so sein kurzer Kommentar. Wohl fühlte sich auch das gesamte Publikum. Am Nachmittag gab’s noch ein paar freie Plätze, am Abend war der Gemeindesaal bis auf den letzten Platz ausverkauft.

Die Krux mit der «bösen» Tante

Im Zweiakter wird bald klar, dass Schumacher Albert Lädermaa (Hanspeter Stricker) sich gegenüber seiner Tante Frieda Chifler (Manuela Gabathuler) nicht durchsetzten kann. Dass seine frisch angetraute Ehefrau Nicole (Tanja Bless) an dieser Situation wenig Freude hat, zumal die Tante im gleichen Haushalt lebt und ihr erst noch die Hälfte des Hauses gehört, macht das Ganze auch nicht einfacher. Gekonnt spannt Tante Frieda ihren Neffen ein, er soll ihr das Bein verbinden, im richtigen Moment fällt die Tante die Treppe hinunter und so wird die Hochzeitsreise einmal mehr verschoben.

Doch Nicole schmiedet einen Plan, geht offiziell allein auf Hochzeitsreise und dann entwickelt sich im Haus von Schuhmacher Lädermaa eine Situation, die von allen einiges abverlangt. Wie die Geschichte ausgeht, sei an dieser Stelle nicht verraten. Kommenden Samstag besteht, anlässlich des zweiten Unterhaltungsabends in der Turnhalle Seidenbaum in Trübbach, Gelegenheit, sich die Jodellieder und das Theater zu gönnen.

Hinweis: Platzreservationen für Samstag, 13. April können am kommenden Mittwochabend, zwischen 19 und 21 Uhr unter der Telefonnummer 081 723 14 35, getätigt werden.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.