Grabser Team Ghülf siegt im Schweizer Final des polysportiven Wettkampfs Smile Challenge

Gleich fünf Teams mit jungen Skirennfahrerinnen und Skifahrern aus der Region haben sich für den Schweizer Final qualifiziert. Eines davon zeigte sich im Schweizer Vergleich unwiderstehlich und errang Rang eins.

Drucken
Teilen
Das Grabser Team Ghülf setzte sich im Schweizer Vergleich an die Ranglistenspitze.

Das Grabser Team Ghülf setzte sich im Schweizer Vergleich an die Ranglistenspitze.

Bild: PD

(pd) Am Wochenende fand in Verkehrshaus Luzern der Schweizer Final des Sommer-Events von Swiss Ski, die Smile Challenge, statt. Zu absolvieren waren ein Orientierungslauf sowie vier Spiele und eine Kraftmessung.

Einige Teams aus der Region haben sich für diesen nationalen Vergleich erfolgreich qualifiziert. Allen voran eine Equipe sorgte für Furore: Das Team Ghülf (SC Grabs) sicherte sich Rang eins in der Kategorie Juniors.

In dieser Altersklasse klassierte sich Gamperney (SC Grabs) auf Rang neun, Girls Power Toggenburg auf Platz 14, die JO Kids Grabs auf Rang 27 und einen Platz dahinter folgt das Team Di krasse OSSV-ler. In der Kategorie Youngsters erreichte Gampferin (SC Grabserberg) Rang sieben.