Grabs
Vielfältiger Herbstmarkt: Die Favoriten waren Spielsachen und Süssigkeiten

Am Freitag wurde der erste Abschnitt der Dorfstrasse in Grabs zur Fussgängerzone. Von der Staatsstrasse bis zur Einmündung des Dorfschulwegs boten die Marktfahrer von 10 bis 17 Uhr ihre Waren feil. Diese reichten von Kosmetikprodukten und Kleidern bis zu jenen Ständen, an welchen vor allem Kinder einfach nicht vorbeigehen konnten, ohne einen prüfenden Blick auf die Süssigkeiten oder Spielzeuge zu werfen.

Robert Kucera
Drucken
11 Bilder

Der Herbstmarkt in Grabs glänzte durch Vielfalt. Am besten besucht waren die Stände, wo Kinderaugen leuchten. Denn besonders die Familien nahmen den Herbstmarkt von Freitag in ihr sonniges Tagesprogramm auf. Für das Wohl der kleinsten Besucher war auf der Grabser Dorfstrasse bestens gesorgt. Am einen Ende lockten Süssigkeiten, am anderen die verschiedensten Spielsachen. Doch auch dazwischen gab es viel zu sehen.

Stand für Stand entdecken und Bekannte treffen

Die grosse Masse fand sich auf dem Herbstmarkt nicht ein. Tröpfchenweise erschien und ging die Kundschaft. Die einen zielgerichtet, weil sie wussten, was sie unbedingt kaufen wollten. Andere nahmen sich Stand für Stand vor und entdeckten so Neues aber auch Altbewährtes. Oder man flanierte einfach so lange durch die Dorfstrasse, bis man jemanden für einen Schwatz traf. Meist ging dies ziemlich schnell.