Grabs: E-Bike-Fahrer unter Alkoholeinfluss verunfallte auf der Staatsstrasse

Am Mittwoch haben sich in Grabs und Heerbrugg Selbstunfälle mit E-Bikes ereignet. Die beiden beteiligten Personen wurden dabei verletzt und mussten ins Spital gebracht werden.

Heini Schwendener
Drucken
Teilen
Flott unterwegs mit dem E-Bike. In Grabs und in Heerbrugg kam es zu je einem Unfall. Die Verletzten mussten ins Spital gebracht werden. (Bild: Martial Trezzini/Key)

Flott unterwegs mit dem E-Bike. In Grabs und in Heerbrugg kam es zu je einem Unfall. Die Verletzten mussten ins Spital gebracht werden. (Bild: Martial Trezzini/Key)

Auf der Staatsstrasse in Grabs fuhr ein 24-jähriger E-Bike-Fahrer von Buchs in Richtung Grabs. Dabei geriet der Mann gemäss Medienmitteilung der Kantonspolizei mit seinem E-Bike gegen den rechtsseitigen Randstein und stürzte. Er zog sich unbestimmte Verletzungen zu und musste vom Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. Ein Alkoholtest zeigte einen Wert von über 0,75 mg/l. Der 24-Jährige trug keinen Helm.

In Heerbrugg verunfallte auf der Bahnhofstrasse eine 72-Jährige mit ihrem E-Bike. Die Frau fuhr von Berneck in Richtung Widnau. Aufgrund von Ablenkung bemerkte sie eine Strassenverengung nicht. Das Vorderrad ihres E-Bikes touchierte ein Betonelement und die Frau kam zu Fall. Auch sie zog sich unbestimmte Verletzungen zu und wurde vom Rettungsdienst ins Spital gebracht. (wo)