Goldmedaillen für Werdenberger Gespannfahrer Urs Bicker und Leo Risch

Urs Bicker aus Grabs und Leo Risch von der Hengststation Haag gewannen beim OKV-Fahrchampionat je eine Goldmedaille.

Corinne Hanselmann
Drucken
Teilen
Urs Bicker aus Grabs gewann den OKV-Championatstitel zum achten Mal.

Urs Bicker aus Grabs gewann den OKV-Championatstitel zum achten Mal.

Archivbild Corinne Hanselmann

Am Wochenende organisierte der Fahrclub Lägern im zürcherischen Schleinikon ein Turnier für Gespannfahrer mit Fahrchampionat des Verbandes Ostschweizerischer Kavallerie- und Reitvereine (OKV). Lizenzierte Fahrer absolvieren hierbei eine sogenannte Kurzprüfung mit Dressurprogramm und Hindernisparcours.

In der Kategorie Zweispänner Stufe L gewann zum achten Mal Urs Bicker aus Grabs mit seinem Haflingergespann die Goldmedaille. Angespannt hatte er den 23-jährigen Stino und den 10-jährigen Apollo.

Leo Risch, hier mit Chadow, gewann die Goldmedaille bei den Einspännern M/S.

Leo Risch, hier mit Chadow, gewann die Goldmedaille bei den Einspännern M/S.

Archivbild Corinne Hanselmann

Dopplesieg für Leonhard Risch

In der Kategorie Einspänner M/S gelang Leonhard Risch, der im Frühling jeweils die Hengststation in Haag betreut, ein Doppelsieg. Mit dem Freibergerhengst Don Ovan du Clos Virat gewann er die Goldmedaille im OKV-Championat. Mit Chadow wurde er Zweiter.