Salez: Die Geschäftsleitung der Schreinerei Dütschler AG geht in jüngere Hände

Walter Dütschler tritt nach 47 Jahren als Chef der 1972 von ihm gegründeten Schreinerei in den Ruhestand.

Hören
Drucken
Teilen
Walter Dütschler (links) tritt in den Ruhestand und übergibt die Geschäftsleitung Bruno Zindel (Mitte) und Mathias Wenk.

Walter Dütschler (links) tritt in den Ruhestand und übergibt die Geschäftsleitung Bruno Zindel (Mitte) und Mathias Wenk.

Bild: Hansruedi Rohrer

(H.R.R./pd) Walter Dütschler, der im Jahr 1972 seine Schreinerei gründete, wird pensioniert. Die Geschäftsleitung, und damit die operative Leitung der Dütschler AG, übernehmen ab sofort die langjährigen Mitarbeiter Bruno Zindel und Mathias Wenk.

Walter Dütschler wird ihnen bei Bedarf aber noch im Hintergrund zur Verfügung stehen. Hansueli Dütschler, der Bruder des Geschäftsgründers, arbeitet nach wie vor bis zu seiner Pension im Betrieb. Altershalber verzichtet er auf die Funktion als Geschäftsleiter und überlässt die Chance den beiden jungen Berufsleuten.

Schon bei Dütschler in der Lehre

Mathias Wenk und Bruno Zindel haben vor 14 respektive vor 11 Jahren ihre Lehrzeit bei der Schreinerei Dütschler AG begonnen. Seither konnten sie laufend mehr Verantwortung in der Produktion und der Arbeitsvorbereitung übernehmen.

Beide haben Ende des Jahres 2018 ihre Weiterbildungen erfolgreich abgeschlossen. Bruno Zindel ist eidg. dipl. Schreinermeister und Mathias Wenk Produktionsleiter Schreinerei mit eidg. Fachausweis. Bruno Zindel ist hauptverantwortlich für den Verkauf und das Offertwesen, Mathias Wenk für den Einkauf und die Produktion. Durch diese Umstrukturierung bleibt die Dütschler AG ein verlässlicher Partner für individuelle Schreinerarbeiten und der Betrieb bleibt dem Dorf erhalten.

Über 30 Lernende haben Lehr erfolgreich absolviert

Der Produktionsbetrieb wurde Ende 1983 am heutigen Standort errichtet. Seither beschäftigt die Firma laufend etwa zehn Mitarbeiter, davon permanent zwei bis drei Lernende. Für die erfolgreiche Zukunft der gesamten Schreinerbranche sei die Lehrlingsausbildung ein sehr wichtiger Punkt, bestätigen Walter Dütschler wie auch die beiden neuen Geschäftsleiter. Deshalb setzte sich die Dütschler AG bereits seit vielen Jahren für eine qualitativ hochstehende Ausbildung ein. «Bis heute haben insgesamt über 30 Lernende die Lehre erfolgreich absolviert», verrät Walter Dütschler.

Gefertigt werden im Betrieb Küchen, Schränke, Möbel, Tische, Betten und Türen nach den Wünschen der Kunden. Der Bereich Schlaf und Gesundheit bildet einen wichtigen Bestandteil der Firma. Heute soll und kann im gesamten Innenausbau möglichst schadstoffarm gebaut werden.