Geburtenzahlen in Grabs und Walenstadt auf hohem Niveau

Knapp 900 Babys sind im vergangenen Jahr im Spital Grabs geboren worden. In diesem Jahr kam das erste Baby nicht an Neujahr zur Welt, sondern am Berchtoldstag.

Jessica Nigg
Drucken
Teilen
Lorian heisst das erste Baby, das im neuen Jahr im Spital Grabs geboren worden ist. Seine Eltern wohnen in Buchs. (Bild: Jessica Nigg)

Lorian heisst das erste Baby, das im neuen Jahr im Spital Grabs geboren worden ist. Seine Eltern wohnen in Buchs. (Bild: Jessica Nigg)

Ein Neujahrsbaby im Eigentlichen gab es in diesem Jahr nicht auf der Geburtenstation des Spitals Grabs. Das erste Baby 2019 kam erst heute um 6.30 zur Welt. Der kleine Lorian Qengaj wiegt 4320 Gramm und ist stattliche 53 Zentimeter gross. Seine Mutter Egzona war zwar gestern noch erschöpft von der Geburt, strahlt aber glücklich über das neue Familienmitglied, über das ganze Gesicht. Für sie und ihren Mann Mergim ist Lorian das zweite Kind. Das in Buchs wohnende Paar erfreut sich bereits einer Tochter.

Die Spitalregion Rheintal Werdenberg Sarganserland (SR RWS) informierte bereits am Neujahrstag über die Entwicklung der Geburtenzahlen. Diese verbleiben gemäss der Mitteilung weiterhin auf einem hohen Niveau. So kamen 2018 in den beiden Spitälern Grabs und Walenstadt insgesamt 1191 Kinder auf die Welt. Im Jahr davor waren es mit 1170 21 Säuglinge weniger.

Knapp 900 Geburten in Grabs

Im Spital Grabs wurde im vergangenen Jahr wieder eine Rekordzahl an Geburten erreicht. 2018 konnten in Grabs 891 Geburten verzeichnet werden – und damit 29 mehr als im Jahr davor (2017: 862). Im Spital Walenstadt wurden 300 Geburten erreicht (2017: 308). Mit 236 Neugeborenen kamen wie schon in den Jahren zuvor viele Kinder aus dem Fürstentum Liechtenstein im Spital Grabs zur Welt. Im Jahr davor waren es noch 24 weniger, nämlich 212.